Um die Entwicklung von Googles Tastatur voranzutreiben, tauchen jetzt Fenster auf, die euch um einen Screenshot bitten. Dabei könnte es intim werden.

Ich weiß ja nicht, wie ihr tippt, doch sicherlich gibt es einige unter euch, die sich auf die Vorschläge verlassen, die eure Tastatur am oberen Rand für das nächste Wort macht. Wenn ihr mal wieder so hektisch tippt, dass die Analyse nicht hinterherkommt, was ihr denn meinen könntet, dann wollt ihr vielleicht auch dafür sorgen, dass die „Autofill“ genannte Funktion in Zukunft besser wird.

Schneller habt ihr nie „geschrieben“: Google Assistant landet im Gboard

Macht auch vor Chatverläufen nicht halt

Wie 9to5google berichtet tauchen mittlerweile Fenster auf, mit denen Google aus dem Gboard heraus um einen Screenshot bittet, vermutlich, um das Geschriebene in Relation zu setzen. Bislang betrifft das augenscheinlich nur Betatester, also solche, die eh eine vorfinale Version nutzen und die Entwicklung vorantreiben wollen. Dass das irgendwann im Stable Channel landet, ist eher unwahrscheinlich.

As a beta user, you can help improve autofill by submitting a screenshot of this application screen. That screenshot is anonymous and will be deleted in 8 days.

Was auch die Kollegen von 9t05google etwas beunruhigt, ist die Tatsache, dass es da natürlich auch um sensible Daten gehen kann wie zum Beispiel in Chat-Apps. Unter anderem in Slack wurde die Bubble „Help improve Autofill“ angezeigt, doch auch in der Uhren-Anwendung. Wer seine Wecker akribisch benannt hat, könnte auch hier intime Details von sich preisgeben. Um nie wieder um einen Screenshot gebeten zu werden, sollte ein Klick auf „Never“ ausreichen.

Quelle: 9to5google

Screenshots sollen anonym bleiben und nach 8 Tagen gelöscht werden

Da Google natürlich weiß, wie schwer sich Nutzer mit dem Einsenden von Screenshots tun könnten, will der Softwareriese direkt Entwarnung geben. Die Screenshots sollen anonym verarbeitet werden und nach 8 Tagen (warum nicht 7?) wieder gelöscht werden. Trotzdem bleibt vielleicht ein mulmiges Gefühl. Würdet ihr bei sowas mitmachen? 

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.