Google Assistant und Gboard gehen eine neue Verbindung miteinander ein, insbesondere die Spracheingabe profitiert von davon.

Google verbindet weitere seiner Android-Apps miteinander, der Google Assistant wird jetzt in die eigene Tastatur-App integriert. Hierbei geht es aber nicht darum, dass Assistant eure Fragen beantwortet, sondern die Spracheingabe massiv unterstützt. Vor allen Dingen wird die Spracheingabe dadurch deutlich schneller, denn das Gboard profitiert in diesem Zuge vom nun deutlich schnelleren Assistant.

Google erweitert die Spracheingabe seiner Tastatur

Die eingesprochenen Wörter werden fast ohne Verzögerung übernommen und im Textfeld der jeweiligen App nahezu in Echtzeit dargestellt. Nur leider heißt es bei uns wieder abwarten. Denn auch diese Neuerung scheint zunächst für die Spracheingabe in Englisch integriert zu werden. Schon vor einigen Tagen war die Verbindung der beiden Dienste aufgetaucht, nun scheint Google den Rollout voranzutreiben.

Deutsche müssen wieder warten

Bei englischen Nutzern sind die Einstellungen für die Spracheingabe im Gboard jetzt deutlich umfangreicher, nun mit der neuen Option „Enhanced Voice Typing“. Tatsächlich handelt sich um eine Erweiterung, weil man mit dieser Methode eine Nachricht nicht nur diktieren, sondern in Chat-Apps auch per Sprache abschicken oder wieder löschen kann.

Es ist wie so oft in der Vergangenheit, dass wir auf die wirklich coolen Dinge lange warten müssen. Da spielt es keine Rolle, dass es schon seit sehr langer Zeit eine deutsche Spracheingabe gibt und auch Google Assistant schon seit Jahren in unserer Sprache angeboten wird. Eine Erklärung kann ich mir und euch leider nicht bieten, auch von Google gibt es da keine klare Ansage.

Googles abgespeckte Android-Smartphones: Die wahren Besonderheiten der Pixel-Handys gibt es bei uns nicht

via XDA

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

  1. Doch , es ist logisch , dass wir hier mit der version später dran sind

    Liegt einfach daran dass es weniger gute Sprachmodelle in unserem assistant gibt.

    Habt ihr Mal den englischen versucht ?
    Bzw die neue Recorder App von Google mit der Spracheingabe und transcribe Funktion ?
    Das ist hundert Mal weiter als unser assistant bis jetzt.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.