Mit einer spannenden Verknüpfung seiner Apps will Google die Spracheingabe der Gboard-App massiv verbessern. Es gibt schon ein Demovideo.

Google bringt weitere eigene Android-Apps intensiver miteinander zusammen und macht sie damit voneinander abhängig. In Zukunft hilft Google Assistant bei der Spracheingabe über die Google-Tastatur Gboard. In ersten Demovideos wird ersichtlich, wie groß der Vorsprung zur bisherigen technischen Umsetzung ist. Über Google Assistant kann die Spracheingabe wohl deutlich fließender erfolgen. Die eingesprochenen Wörter werden fast ohne Verzögerung übernommen und im Textfeld der jeweiligen App nahezu in Echtzeit dargestellt.

Gboard: Google Assistant bringt Spracheingabe auf nächste Stufe

Ein geschätzter Kollege konnte die Neuerung schon heute aktivieren und in einem kurzen Video demonstrieren. Ihr könnt gerne mal selbst mit dem Gboard auf eurem Gerät probieren, wie gut die Spracheingabe bislang ist. Und dann sehen, wie massiv die Verbesserungen sind, wenn Google Assistant dafür in Zukunft zuständig ist. Seht selbst:

Man rechnet bei den Kollegen aber damit, dass diese Verknüpfung zunächst nur exklusiv für die Google-Smartphones ab Pixel 4 angeboten werden wird. Erst ab dem Topsmartphone aus Herbst 2019 steht der neue Google Assistant überhaupt zur Verfügung, man wird diese Funktion sicher den eigenen aktuellen Geräten vorbehalten wollen.

Google hatte schon andere Neuerungen im Bereich der Spracheingabe zuletzt vorbereitet, wie etwa das Hands-free-Chatten oder auch die Echtzeit-Übersetzung.

Auslieferung der Neuerung noch nicht in Stein gemeißelt, doch wohl exklusiv für aktuelle Google-Smartphones

Zu rechnen ist mit dem Rollout der demonstrierten Neuerung vielleicht schon mit dem nächsten Feature-Drop von Google, den wir eventuell für Dezember erwarten. Aber das sind nur Spekulationen. Eventuell nutze ich dann die Spracheingabe der Tastatur auch häufiger, wenn sie so viel besser funktioniert.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

  1. Der neue Assistant ist nicht erst ab 2019er Pixel verfügbar. Auch die 3. Pixel Generation hat den neuen Assistant bekommen.

    1. Tatsächlich? Dann darf ich ja noch hoffen, aber ich weiß von einem OnePlus und einem Xiaomi Mi 9S User das sie diesen ebenfalls seit gestern haben

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.