Kaum ein Hersteller wird ein Smartphone entwerfen und auch direkt auf den ersten Entwurf setzen, das Design eines Smartphones ist ein langer Prozess. Google zeigt nun vom Pixel 2 ein paar Prototypen, die es zumindest aufs Reißbrett geschafft hatten. Google sagt selbst, der Mensch würde beim Hardware-Design der eigenen Geräte ganz klar im Vordergrund stehen. Die Geräte müssen in den Alltag der Nutzer passen. Und so hatte Google für das Pixel 2 grundlegend eine Idee, die dann aber erst noch perfektioniert werden musste.

Interessant ist der Look der Rückseite von Modell zwei und drei, denn hier hätte das Gerät mit Glas oder ähnlichem Material durchaus dem Essential Phone sehr geglichen. Wichtig sind natürlich die Materialien, wie auch bei einem Pixelbook. Es sind Details entscheidend, wie etwa die Position, wo der Handballen aufliegt. Auch dafür muss das richtige Material gewählt werden, für ein gutes Gefühl.

Eine Herausforderung war aber insbesondere der Google Home Mini. Was am Ende so leicht aussieht, kann in der Entwicklung für sehr dünne Nerven sorgen. Die Herausforderung war beim Home Mini die spezielle Konstruktion, das Gerät so einfach aussehen zu lassen und trotzdem einen guten Sound ermöglichen zu können. Man muss nur den Home Mini mit dem Echo Dot von Amazon vergleichen, die ästhetischen Unterschiede sind enorm.

via Google

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.