Googles großes KI-Update für Android kommt: Gemini-App nächste Woche, aber mit einem Haken

Pixel 7 Pro Hero

Google Pixel 7 Pro

Gemini von Google geht demnächst als Bard-Ersatz an den Start, jetzt auch mit Android-App.

Das Warten hat ein Ende! Google startet mit seiner KI inkl. Chatbot auf Android noch im Februar 2024 durch. Ein frühzeitig veröffentlichter Changelog kann bereits im Vorfeld verraten, wann Gemini in Form einer eigenen Android-App auf dem Smartphone-Betriebssystem startet. Hält sich Google an den Zeitplan, ist der 7. Februar der entscheidende Stichtag.

Aber es gibt einen Haken. Laut Changelog startet die Gemini-App für Android nämlich erst mal nur in den USA und danach in Japanisch, Koreanisch und Französisch. Der europäische Wirtschaftsraum, insbesondere die EU, ist von der Verfügbarkeit zunächst explizit ausgeschlossen. Hier kommt es wohl aufgrund rechtlicher Schwierigkeiten zu einer Verzögerung.

Wie die Gemini-App auf Android aussieht, ist schon bekannt:

Gemini App Android

Der gesamte Text aus dem Changelog, der dem Android-Entwickler Dylan Roussel vorliegt:

Um mit Gemini auf Android zu chatten, laden Sie die Gemini-App im Google Play Store herunter. Probieren Sie Gemini auf IOS in der Google-App aus. Die Gemini-App wird in den USA auf ausgewählten Geräten auf Englisch eingeführt. In den kommenden Tagen wird es weltweit auf Japanisch, Koreanisch und Englisch verfügbar sein, mit Ausnahme des Vereinigten Königreichs, der Schweiz, der Länder des Europäischen Wirtschaftsraums und der damit verbundenen Gebiete. Weitere Länder und Sprachen werden bald verfügbar sein.

Gemini-App für Android und noch einige offene Fragen

Abgesehen der regionalen Beschränkungen gehen hier noch keine anderen Details hervor. Wir wissen noch nicht, ob Google zunächst die Gemini-App für die Pixel 8-Serie anbietet oder gleich auch für ältere Modelle. Müssen wir abwarten.

Was wir aber schon wissen, ist der geplante Ersatz für Google Assistant. Zunächst existieren beide Dienste noch nebeneinander, aber Gemini wird langfristig Assistant komplett ersetzen. Das wird jedoch erst passieren, wenn Gemini für einen großen Teil der Regionen und Sprachen verfügbar ist, die Google Assistant heute unterstützt.

Mit dem Start der Gemini-App wird außerdem Bard beerdigt, das bisherige Branding für den KI-Chatbot stampft man bereits komplett wieder ein. Im Browser könnt ihr euch dann an gemini.google.com gewöhnen, wobei bard.google.com dann sicherlich entsprechend umgeleitet wird.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleib nett.