Gründer von Android und Essential meldet sich zurück aus der Versenkung

Essential Smartphone Header

Er war eine Weile weg und das auf jeden Fall aus berechtigten Gründen. Nun meldet sich Andy Rubin zurück, wie The Informationen berichtet. Der Urvater des Android-Betriebssystems und Gründer das Smartphone-Start-ups Essential ist wieder da. Er hat eine neue Firma.

Diesmal scheint er sich um smarte Sicherheit kümmern zu wollen. Sein neues Unternehmen, das er „Simple Things“ nennt, soll Sicherheitsüberwachungssoftware für eine Reihe von Produkten wie Kameras, Sensoren, Bewegungsmelder und Hardware entwickeln.

Rubin hatte Verhältnisse mit Mitarbeitern und war sogar mit schlimmeren Vorwürfen konfrontiert. Deshalb musste Rubin nicht nur Google verlassen, sondern auch Essential irgendwann wieder einstampfen. Was davon übrig ist, ist heute als OSOM bekannt.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleib nett.