Günstiges E-Auto: VW-Fans sollen wieder auf ihre Kosten kommen

VW ID.2 all

Ein günstiges Elektroauto gibt es bei Volkswagen gerade nicht im Portfolio, aber die Rückkehr der Preisklasse von 25.000 Euro oder sogar weniger, sie ist in trockenen Tüchern. VW hat sich für dieses Modell, es wird der ID.2 sein, sehr viel vorgenommen und verspricht viel.

VW hat eingesehen, dass die bisherige ID.-Reihe in einigen Punkten ein großer Fehler gewesen ist. Einerseits hat man die eigene Designsprache nahezu komplett über den Haufen geworfen. Auch Jahre später sieht ein ID. nicht so sehr nach VW aus.

VW bringt mit ID.2 alte Stärken zurück

Zum Markenkern gehört aber auch eine eindeutige Designsprache, die mit dem ID.2 zurückkehren soll. Ein wichtiger Punkt sei auch die Rückkehr der Wertigkeit, die insbesondere beim ID.3 zwischenzeitlich komplett auf der Strecke geblieben ist. Das wird sich mit dem neuen Stromer wieder ändern.

„Das ist wieder Volkswagen“, betont der Markenchef gegenüber Medien wie dem Business Insider, als er über den ID.2 spricht. Ein großes Versprechen. Aber wir haben bereits neuere Aufnahmen vom Prototyp gesehen, da sah das alle schon ganz ordentlich aus. Es gibt dann auch wieder physische Tasten!

Um noch mehr VW-Fans anzusprechen, wird es den ID.2 auch als SUV geben. Außerdem hat Schäfer über das Projekt „Amsterdam“ geredet, dahinter steckt ein elektrisches Fahrzeug für den Preis von unter 20.000 Euro. Da muss VW wieder hin.

VW-ID.2-SUV
ID.2 SUV Teaser

Hintergrund: Derzeit und in den letzten Jahren ist das beliebteste Modell der T-Roc, hier starten die Preise bereits bei 27.000 Euro. Die Elektroautos von VW starten derzeit bei fast 40.000 Euro und daher sehr viel teurer. Elektroautos im Preisbereich von Polo, T-Cross oder Taigo sind noch ein Wunschtraum.

Ein derart günstiges Elektroauto im Preisbereich von 20.000 Euro gehört aus aktueller Sicht in „die Königsklasse des E-Autobaus“, wenn es um die Gewinnmarge geht. Ein wichtiger Grund, warum chinesische Elektro-Kleinwagen in Europa deutlich mehr als in China kosten.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!