Huawei arbeitet hinter den Kulissen weiterhin an seinem Android-Fork, der bislang eher eine Enttäuschung für uns Außenstehende war. Man hat uns ein eigenes neues Betriebssystem versprochen und lieferte bislang nur ein abgewandeltes Android. Jetzt allerdings mit einem besonders kuriosen Funfact, den wir euch unbedingt erzählen wollten. HarmonyOS kann nämlich mit Google-Diensten laufen, wenn auch eher inoffiziell.

Hintertür bringt Google-Dienste sogar auf HarmonyOS

Tatsächlich hat ein Anwender mit seinem Huawei Mate 40 Pro+ auf das neue HarmonyOS wechseln und dennoch die Google-Dienste nutzen können. Behauptet er jedenfalls und liefert Screenshots. Was erneut unterstreicht, dass die Basis von HarmonyOS die offene Version des Google-Betriebssystems ist. Daran hat sich auch bis zur Harmony 2.0 Developer Beta 3 nichts geändert. Ich rechne ohnehin gar nicht mehr mit einem „eigenen Betriebssystem“ von Huawei.

via HuaweiCentral

Kurioserweise hat sich Huawei auf diese Art eine Hintertür gelassen, sollte man doch irgendwann wieder mit Google zusammenarbeiten dürfen. Dann könnten selbst Geräte mit HarmonyOS recht schnell mit den Google-Diensten ausgestattet werden. Jedenfalls kann ich mir vorstellen, ist das der Hintergedanke dabei. Für Android-Geräte sind die Google-Dienste besonders in den westlichen Märkten wie Amerika und Europa wichtig.

Huawei scheint an Android noch nicht viel verändert zu haben

HarmonyOS muss aktuell noch immer im Kern ein kaum verändertes Android sein. Ansonsten würden die nicht dafür angepassten Google-Apps nicht reibungslos funktionieren. Der besagte Nutzer berichtete nämlich auch davon, dass der Google Play Store nutzbar sei. HarmonyOS ist also weiterhin nur das bekannte Android in einer angepassten Variante, wie das beim Fire OS von Amazon der der Fall ist.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. Einfach nur noch lächerlich, diese Firma!

    RenameOS jetzt mit noch dreisterer „Anlehnung“ an iOS14. Die können nur kopieren, und das noch dazu so richtig schlecht.
    Bugs überall, Support unterirdisch, Preise Premium.

    WEG DAMIT!

    1. Die ganze Welt hat in der Vergangenheit nur China ausspioniert und all ihre Top-Produkte nachgemacht. Was China in den letzten Jahren gemacht hat , ist nichts im Vergleich mit dem , was früher Europa und Amerika für Schaden angerichtet haben. Falls es Huawei doch gelingen sollte, ein eigenes Betriebssystem auf dem Markt durchzusetzen, dann wird schon was beglichen werden

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.