Huawei und das neue HarmonyOS sind in aller Munde, es gibt viel Kritik und zugleich keimt auch immer wieder Hoffnung auf. Huawei ist auf eine eigene Lösung im Ernstfall angewiesen, immerhin ist der Handel mit US-Unternehmen weiterhin nur temporär erlaubt und könnte jederzeit ausgesetzt werden. Huawei-Smartphones ohne Android bzw. Google-Dienste, das ist definitiv möglich und […]

Huawei und das neue HarmonyOS sind in aller Munde, es gibt viel Kritik und zugleich keimt auch immer wieder Hoffnung auf. Huawei ist auf eine eigene Lösung im Ernstfall angewiesen, immerhin ist der Handel mit US-Unternehmen weiterhin nur temporär erlaubt und könnte jederzeit ausgesetzt werden. Huawei-Smartphones ohne Android bzw. Google-Dienste, das ist definitiv möglich und könnte sogar sehr plötzlich passieren. Dafür hat das Unternehmen aber noch keine alternative Lösung parat.

Huawei hat kein eigenes Betriebssystem für Smartphones

Es kamen kurz vor der Präsentation zwar erste Gerüchte auf, doch Huawei will und wird kein Smartphone mit HarmonyOS in Kürze vorstellen. Dafür gibt es vielerlei Gründe, doch in erster Linie ist das Betriebssystem weit davon entfernt fertig zu sein. Es gibt noch keinen eigenen Kernel, vermutlich nicht mal eine passende grafische Oberfläche. Nicht nur deshalb wurde zur Präsentation auf der Zeitleiste für die kommenden Jahre kein Smartphone gezeigt bzw. erwähnt.

Und in einem neuen Interview mit Cnet bestätigt Huawei erneut, bislang noch keine Smartphones mit HarmonyOS ernsthaft geplant zu haben. Angeblich soll man bei einem wirksamen US-Embargo schnell auf HarmonyOS für Smartphones wechseln können, doch daran glaubt heute wahrscheinlich kaum noch jemand. Huawei hatte zuletzt zwar viel geredet aber umso weniger gezeigt. Da fällt es uns von Tag zu Tag schwerer, solche Aussagen ernst zu nehmen.

Kampfmodus aktiv

Huawei steckt im Kampfmodus, sagt einer der Gründer gegenüber seinen Mitarbeitern. Es geht um leben oder sterben. Könnte man eine passende Lösung so einfach aus dem Hut zaubern, würde die Geschäftsleitung wohl weniger deftige Aussagen tätigen. Huawei fordert in internen Memos mehr Entschlossenheit von seinen Mitarbeitern. Wer nicht mitzieht, kann sofort gehen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.