Xiaomi präsentiert ein Android-Smartphone und vergisst dabei nicht die Konkurrenz alt aussehen zu lassen. Das ging allerdings nach hinten los!

Die meisten Smartphone-Hersteller können es nicht lassen, sie vergleichen am laufenden Band die eigenen Geräte mit der Hardware der Konkurrenz. In den letzten Jahren waren sich die Hersteller für nichts zu schade. Da hat man in Benchmarks betrogen oder Fotos aus professionellen Kameras als Fotos der Smartphone-Kamera verkaufen wollen. Der neuste Trick von Xiaomi ist auch nicht von schlechten Eltern, der jetzt bei der Präsentation des Mi 10i angewendet wurde.

Schaut euch mal die folgende Grafik an:

Update vom 11. Januar 2021:

Xiaomi hat auf die Kritik reagiert und kontert damit, dass die Zahlen auf dem Chart falsch gewesen sein sollen. Eine Korrektur folgte daher etwas später. Damit wäre zumindest der Betrugsversuch aus dem Raum, ein solcher Fehler ist dennoch nicht weniger peinlich.

/Update

Xiaomi schafft sich ein eigenes Weltbild

Ist euch etwas aufgefallen? Vergleicht ruhig die Punkte an der Linie, die Xiaomi eingezeichnet hat. Werft dazu einen Blick auf die im Antutu-Benchmark erreichten Punktzahlen. Jetzt? Obwohl das neue Xiaomi-Smartphone schlechter als das Vivo V20 Pro und das OnePlus Nord abschneidet, ist es augenscheinlich das beste Smartphone in dieser Grafik. Einerseits realisiert das Xiaomi durch die farbliche Unterscheidung, andererseits mit einer wohl kalkulierten Schieflage der eingezeichneten Punkte auf der Y-Achse.

Trotz niedrigerer Punktzahl liegt der eingezeichnete Punkt des Mi 10i deutlich höher. Xiaomi suggeriert ein besseres Ergebnis, tatsächlich ist das eigene Smartphone zwei der drei Konkurrenten unterlegen. Nicht viel, aber es schneidet schlechter ab. Schlussendlich stellt sich die Frage, warum der Hersteller nicht ausschließlich die Geekbench-Ergebnisse teilt, in denen das Mi 10i angeblich wirklich höhere Punktzahlen erreicht.

Am Ende bleibt eben die manipulierte Grafik in den Köpfen der Leute hängen. Letztlich ist das nur der Gipfel der Genüsse dessen, dass sich die Hersteller auf Teufel komm‘ raus vergleichen wollen, statt einfach nur über die eigenen Stärken zu reden. Da geben viele andere Android-OEMs leider kein sonderlich besseres Bild ab. Auch ohne derart betrügerische Absichten nervt es schon lange, wie sehr sich die Hersteller auf das Bashing der Konkurrenz kontrieren.

Derartiges Vorgehen bleibt nicht unentdeckt und auch selten ungestraft. Zumindest hat man oft die Lacher auf der eigenen Seite, was ja nun nicht wirklich gewollt sein kann.

Lächerlich! Samsungs Ladegerät-Witze werden zum Boomerang – schon wieder

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.