Zum 23. März 2019 werden sich Internetnutzer europaweit zu Protesten formieren, um gegen die geplante Urheberrechtsreform der EU ein Zeichen zu setzen. In der aktuellen Fassung ist die Urheberrechtsreform eine Bedrohung für alle Kreativen, die nicht einem großen Verlag oder Label angehören. Auch wir sehen unsere Zukunft gefährdet, wie ich euch bereits in einem anderen […]

Zum 23. März 2019 werden sich Internetnutzer europaweit zu Protesten formieren, um gegen die geplante Urheberrechtsreform der EU ein Zeichen zu setzen. In der aktuellen Fassung ist die Urheberrechtsreform eine Bedrohung für alle Kreativen, die nicht einem großen Verlag oder Label angehören. Auch wir sehen unsere Zukunft gefährdet, wie ich euch bereits in einem anderen Beitrag zugetragen hatte.

Organisiert von „Save the Internet“, werden auch in Deutschland einige Demonstrationen stattfinden. Zum Beispiel in Chemnitz, Fürth, Berlin, Köln, Dortmund und zahlreichen anderen Städten. Wo genau und wann die jeweiligen Demonstrationen stattfinden, könnt ihr hinter diesem Link erfahren.

Urheber müssen geschützt, große Tech-Konzerne zur ihrer Steuerpflicht gezwungen werden. Aber derart wichtige Themen können wir nicht von Leuten entscheiden lassen, die keine Ahnung haben von neuen Medien, dem Internet und der Arbeitsweise junger Kreative.

Dieser EU-Politiker raubt mir noch den letzten Nerv – über Artikel 11 und 13

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.