Ein ganzes Jahr gab es von der Xiaomi-Marke Poco nichts mehr zu hören, doch das Pocophone F1 soll nicht das letzte Smartphone der Marke gewesen sein.

Im vergangenen Jahr konnte die neue Xiaomi-Untermarke Pocophone überzeugen, weil die Highend-Hardware unter der Haube zum absoluten Tiefpreis erhältlich war. Pocophone F1. Es gab zwar keine überragende Kamera, dafür Höchstleistung für einige Jahre zum bezahlbaren Kurs. In 2019 gab es von Pocophone allerdings gar nichts. Einige Gerüchte bestätigten sich nicht, es gab kein neues Highend-Pocophone und auch kein einige Zeit vermutetes Mittelklasse-Smartphone. Aber Poco ist trotz Funkstille nicht tot.

Pocophone: Ein Jahr Auszeit, dann geht es wieder los

In den sozialen Netzwerken hat Alvin Tse bestätigt, dass es im kommenden Jahr wieder Neuigkeiten zu Pocophone geben wird. Er ist der Head of Pocophone Global, muss es daher ganz genau wissen. Zum jetzigen Zeitpunkt sind aber noch keine Details bekannt. Wir können noch nicht absehen, ob die Strategie von 2018 fortgeführt werden wird oder Poco eine neue Idee ausgearbeitet hat. Xiaomi selbst geht jedenfalls bei Preisen höher, Poco und Redmi werden daher andere Kundschaft abdecken.

Ist die Idee Highend-Hardware zum Tiefpreis anzubieten, wird das neue Pocophone einen Snapdragon 865 und wenigstens 8 GB RAM bieten. Der dann zwei Jahre alte Vorgänger hatte den Snapdragon 845 integriert und mindestens 6 GB RAM. Zum „damaligen“ Zeitpunkt gab es das noch eher selten, heute sind 8 bis 12 GB RAM schon fast normal.

https://twitter.com/atytse/status/1208255924382486528

Pocophone F1 Testbericht: Überzeugt (fast) nur mit inneren Werten

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.