Folge uns

Günstig war gestern: Xiaomi verpasst uns den Preisschock

Denny Fischer

Veröffentlicht

in Marktgeschehen

am

Xiaomi Mi Note 10 Kamera

Xiaomi stand in den letzten Jahren wie kein anderer Hersteller dafür, dass eine vergleichsweise gute Hardware für extrem niedrige Preise ausgegeben wird. Besonders bei Prozessoren war Xiaomi großzügig, verbaute in der Regel deutlich neuere Hardware. Jetzt verpasste man uns aber den überraschenden Preisschock, die erfolgreiche Strategie der letzten Jahre scheint der chinesische Hersteller für den europäischen Markt nicht mehr zu verfolgen. Mit dem neuen Mi Note 10 scheint klar zu sein, dass Xiaomi nach ganz oben will. Aber kann das funktionieren?

Xiaomi kommt hohem Preissegment näher

549 Euro kostet das Xiaomi Mi Note 10. Damit kommt man der vermeintlich teuren Konkurrenz deutlich näher. Immerhin handelt es sich hierbei um ein Gerät der höheren Mittelklasse, dafür steht der Snapdragon 730G-Prozessor. Xiaomi ist nur noch 50 Euro von OnePlus entfernt, die dann aber bereits einen Snapdragon 855+, 8 GB RAM und ein 90 Hz Display bieten. Zwar gibt es für 649 Euro das ebenfalls neue Pro-Modell des Mi Note 10, doch das bringt im Grunde nur mehr Speicher mit.

Außerdem muss man abwarten, inwieweit die verbaute 108 MP starke Penta-Kamera wirklich überzeugen kann. Übertrifft sie die Konkurrenz auf ähnlichem Preisniveau nicht deutlich, wird sie auch nicht das Kaufargument sein. Auch wenn uns das Xiaomi natürlich gerne einreden will. Und wo wäre der Preis gelandet, hätte Xiaomi auch noch auf den aktuellsten Highend-Prozessor gesetzt?

Wie stehen die Chancen?

Nicht nur für uns stellt sich die Frage, inwieweit Xiaomi überhaupt jenseits der 500 Euro eine Chance haben wird. Außerdem kommt die Konkurrenz in den günstigeren Preisklassen näher. Da wäre Huawei mit Honor, das aggressive Portfolio von Hmd (Nokia) und auch Motorola gibt mit der G-Klasse wieder Vollgas. Wie Huawei bleibt Xiaomi vor allen Dingen ein gutes Marketing als Waffe übrig, doch bislang zeigen sich die Chinesen in Europa hauptsächlich online.

Für internationale Kunden konnte Xiaomi immerhin alte Schwächen ausmerzen, heute ist die Software nicht nur zuverlässig ohne Malware an Bord, sondern auch Support und Kundenservice entsteht in unserer Region durch die offizielle und größer werdende Präsenz der Marke.

Mi Note 10 (Pro) vorgestellt: Xiaomi bringt 108 MP Smartphone zu uns nach Europa

8 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beliebte Beiträge