Folge uns

Apps & Spiele

hike Messenger: Texte und Handynummer werden völlig unverschlüsselt übertragen

Veröffentlicht

am

hike keine verschlüsselung screenshot

hike keine verschlüsselung screenshot

Selten war das Thema Sicherheit bei Messengern so im Fokus, wie in den letzten Wochen und Monaten, da unter anderem der beliebteste mobile Messenger WhatsApp von Sicherheit bisher nur wenig gehört hat. Es ist für Leute mit entsprechenden Kenntnissen kein allzu großes Problem einen Account zu kapern und über diesen Nachrichten zu tippen, weshalb viele Nutzer sich zumindest nach guten und ebenso unkomplizierten Alternativen umschauen, doch die gibt es kaum. Mit dem hike Messenger war aber ein verheißungsvoller Kandidat heute an den Start gegangen, doch auch hier ist von Sicherheit keine Spur weit und breit.

Wer den hike Messenger über WLAN nutzt sollte sich derzeit im Klaren darüber sein, dass auch die verschickten Nachrichten ziemlich klar sind und leicht ausgelesen werden können, denn sie werden unverschlüsselt als Klartext übertragen. Derzeit arbeitet man an einer Verschlüsselung, die bis dato eben aber gar nicht vorhanden ist. Es lässt sich neben dem Text zudem die Handynummer auslesen. 

Um letztlich festzuhalten: Wir haben auf einen weiteren WhatsApp-Konkurrenten gehofft, der vielleicht eine gute Alternative sein könnte, aktuell aber eher nicht zu empfehlen ist. Hike bietet derzeit aber weder Sicherheit noch Funktionen, die WhatsApp nicht hat. Schade drum, denn vorerst kann man diesen Kandidaten wieder von der Liste streichen. (via)

[asa]B005Y5SE6I[/asa]

7 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

7 Comments

  1. Jan B-Punkt

    5. Dezember 2012 at 15:04

    War doch eigtl. klar, oder?

    • dennyfischer

      5. Dezember 2012 at 15:24

      Aber dass es absolut komplett offen ist? oO

  2. DerDude

    6. Dezember 2012 at 09:54

    imo.im

  3. M

    6. Dezember 2012 at 22:26

    Das sagen die Entwickler doch selbst: At this point in time, hike does not encrypt its messages with 128-bit encryption. […]

    We take security very seriously and we guarantee you that we’re putting
    a lot of effort to ensure that hike keeps evolving on all parameters,
    especially security.
    We assure you that 128-bit SSL encryption is coming to hike by end of this calendar year.

    • dennyfischer

      7. Dezember 2012 at 00:09

      Man sagt, dass eine 128 Bit Verschlüsselung kommt, nicht aber, dass alles im Klartext übertragen wird.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt