Das ist entweder eine ziemlich fiese Masche oder der Entwicklungsphase dieser Geräte geschuldet. So richtig einordnen kann und will ich den Look des Honor 50 noch nicht. Aber klar ist durch die erste offizielle Grafik, dass sich Honor für seine 50er Serie sehr stark am früheren Mutterkonzern orientierte. Während das Honor 50 demnächst Weltpremiere feiert, kann Huawei sein neues P50 bislang nicht ausliefern und lediglich mit Grafiken ankündigen.

Hat sich Honor absichtlich an Huawei orientiert, um von deren Idee und Design auch der nach der Trennung zu profitieren? Oder sieht das Honor 50 so aus, weil das Design noch unter der Führung von Huawei entstanden ist? Eine Antwort würde mich persönlich jedenfalls brennend interessieren, aber ich erwarte keine ehrlichen Worte hierzu. Egal, Honor bringt die 50er Serie noch im Juni an den Start und das zählt letztlich für uns als Kunde.

So sieht übrigens das Huawei P50 aus, im Titelbild des Beitrags seht ihr das Honor 50:

Honor lässt Fragezeichen zur Google-Zusammenarbeit weiterhin stehen

Vor dem Start des Honor 50 ist eine weitere sehr interessante Frage ungeklärt. Weiterhin gibt es keine Spuren zu einem erfolgreichen Deal mit Google. Theoretisch darf Honor jetzt wieder mit Google zusammenarbeiten und Gespräche wurden schon vor Monaten angekündigt. Eine positive Nachricht über eine neuerliche Zusammenarbeit blieb bislang allerdings aus. Ankündigungen hierzu, die das Social Media-Team von Honor teilte, sind schnell wieder gelöscht worden.

Untypisch wäre es für Konzerne wie Honor diesen Deal bis zum Marktstart der neuen Geräte zu verschweigen. Gerne verraten Honor und Co. schon im Vorfeld viel über neue Geräte. Umso mehr sieht es danach aus, dass es tatsächlich noch keinen Google-Deal gibt. Das wäre für den westlichen Markt ein Rückschlag für das jetzt unabhängige Honor.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

10 Kommentare

  1. Nun ja, berücksichtigt man, dass die Entwicklungsphase eines Smartphones sicherlich ein Jahr und länger in Anspruch nimmt (vgl. ewige „Leaks“ , die i.d.R. schon direkt nach Erscheinen eines Modells den vermeintlichen Nachfolger oder zumindest Details dazu präsentieren), könnte das Design des Honor 50 tatsächlich noch an den vormaligen Mutterkonzwrn angelehnt sein. Auch der Name dokumentiert diese Nähe.
    Was aber ein Knaller wäre: fehlen tatsächlich weiterhin die Google-Dienste? Falls ja, so wäre die Trennung Honors von Huawei zumindest für den hiesigen Markt bemerkenswert sinnfrei gewesen. Weiterhin keine bzw. wenige Geräte zu verkaufen, das hätte man auch als Tochterfirma Huaweis gekonnt.

  2. Problem dabei: niemand will schon ein Huawei P50 überhaupt, da braucht’s dann auch kein Ehre 50. 🤷🏻‍♂️

  3. Gogega ist ein richtiger Huawei-Hetzer unter jedem Huawei-Artikel lässt der sein Senf ab. Lasst euch nicht von solchen Menschen provozieren, der ist höchstwahrscheinlich ein Mitarbeiter der Amerikanischen Botschaft haha

  4. @gogega
    Wie kommst du darauf dass niemand es will??
    Immer diese Meinungsmacher die meinen für andere sprechen zu dürfen. Es steht jedem frei den Hersteller seiner Geräte frei zu wählen und dann steht es niemandem zu einen dafür zu beleidigen oder herabwürdigen.
    Aber das spricht halt für deinen Charakter.
    Ich bin jedenfalls sehr auf das Gerät gespannt und hoffe das sie Konkurrenzfähig werden.
    Es wurde dem Markt aber auch sehr gut tun die Abhängigkeit von Google los zu werden…

  5. Ich hatte das Huawei P40 pro plus, ein paar Monate, ein absolut fantastisches Smartphone, habe aber letztendlich einsehen müssen, dass ein „kastriertes“ Smartphone trotz mittlerweile gutem AppStore von Huawei und der Möglichkeit, APK zu installieren, dann oft doch nicht rund läuft, wenn entscheidende Google Dienste fehlen, Garmin software zum Beispiel ließ sich per APK installieren, verlor dann aber andauernd die Kopplung zum Navi, beim Nachfolger-Navi hammerhead Karoo2 dann genauso.
    Dass das von den Kunden nicht hingenommen wird, sieht man ja leider auch an den desaströsen Verkaufszahlen von Huawei in Europa seit der Google Sperre.
    Und harmonyOS soll ja praktisch auch nur ein Android Ableger sein, da ist offiziell ja dann auch keine Google Kompatibilität geplant.

    Und irgendwie frickeln mit root oder der Installation gehackter Google Dienste ist für 99,9 % der Käufer keine Option.

  6. Honor hat Bei Twitter auf meine Frage geschrieben, das die neuen Geräte Google Dienste haben

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.