Folge uns

Android

Honor 6X: Hands-on und erste Eindrücke

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Wiedermal ist ein neues Smartphone bei uns zum Test eingetroffen, diesmal das für uns noch recht neue Honor 6X. Eigentlich ist das Honor 6X gar nicht mehr komplett neu, es feierte nur erst im Januar den Marktstart bei uns. Leider bringt das den Nachteil mit, dass dieses neue Smartphone noch eine veraltete Android-Version an Bord hat. Zwar ist Android 6 Marshmallow für die meisten Nutzer nicht weiter tragisch, doch Android 7 Nougat samt EMUI 5 wäre doch deutlich erfreulicher gewesen.

Zum Zeitpunkt des Berichts ist das Gerät erst wenige Tage bei mir, in dieser Zeit habe ich es schon etwas ausprobiert, hauptsächlich aber erst mal eingerichtet und mit meinen Apps ausgestattet. Im positiven wie im negativen Sinne sind mir dabei kaum irgendwelche Besonderheiten aufgefallen. Wie das gemeint ist, erfahrt ihr in den kommenden Zeilen.

Hands-on

Ups. Habe ich das Honor 6X nicht schon hier liegen? Könnte man durchaus meinen, vergleicht man das Smartphone von Huawei mit dem Redmi Note 4 von Xiaomi. Ganz besonders die Frontseite ist nahezu identisch. 2.5D Glas, Positionierung von Sensoren und Ohrmuschel, nur unterhalb des Displays gibt es deutlich erkennbare Unterschiede. Auch die Gestaltung der Rückseite, der Fingerabdrucksensor, Positionierung von Lautsprecher, microUSB-Anschluss und Klinke scheinen aufzudecken, dass diese Geräte nicht weit voneinander entfernt produziert werden oder zumindest auf einer gleichen Grundlage basieren.

Durchaus ein negativer Faktor, viele Geräte aus China ähneln sich enorm. Aber ist das wirklich ein Problem, wenn deutlich unter 300 Euro fällig werden? Entscheidet selbst. Definitiv unterscheiden sich die Geräte aber in ihrer Haptik, das Honor 6X liegt deutlich geschmeidiger in der Hand. Es wirkt schlank, die Rückseite ist abgerundet, zudem ist die Verarbeitung wirklich sehr gut.

Positives Understatement zeigt sich bei den restlichen Modulen, so zumindest der erste Eindruck. Von den Honor-Smartphones kann man inzwischen grundsätzlich gute Displays, Kameras und auch eine ansprechende Systemleistung erwarten, all das bietet das Honor 6X. So mein Eindruck, nachdem ich mit dem Gerät etwas herumgespielt habe.

Fazit

Mein erster Eindruck ist gut. Auch wenn sich das Gehäuse optisch von der Konkurrenz kaum unterscheiden mag, so ist es haptisch definitiv gelungen. Display, Systemleistung und Co. wollen in den ersten Stunden keine Zweifel lassen, 250 Euro für ein Smartphone können heutzutage völlig ausreichend sein.

Was die Kamera im Alltag macht, ob der Akku zufriedenstellende Laufzeiten bieten kann, erfahrt ihr dann im Test in zwei bis drei Wochen.

[button color=“red“ size=“normal“ alignment=“center“ rel=“nofollow“ openin=“newwindow“ url=“http://amzn.to/2kjyW19″]Honor 6X bei Amazon*[/button]

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.