Huawei führt mit dem Mate 9 auch eine brandneue Version 5 der eigene Emotion UI ein, welche in den vergangenen Jahren bei dem ein oder anderen Nutzer nicht so gut ankam. Generell neigen chinesische Hersteller schon verstärkt dazu, das auf den eigenen Geräten installierte Android mittels eigener Software derart stark anzupassen, dass einem Nutzer durchaus schwindelig bei werden kann. Huawei hat mit der EMUI 5 allerdings stark an diesem Image gearbeitet.

Viel verbessert hat man unter der Haube, die neue EMUI 5 ist nicht nur schlanker geworden, sondern auch intelligenter und fortschrittlicher. Die Software lernt vom Nutzer, um darauf basierend Performance und Akku des Gerätes zu verbessern. Mit dem neueren Dateisystem F2FS hat Huawei zudem dafür sorgen können, dass ein EMUI-Smartphone nicht nur zu Beginn der Nutzung schnell ist, sondern auch noch nach anderthalb Jahren.

Neue Funktion, überarbeitetes Design

Neue Funktionen hat Huawei selbstverständlich auch untergebracht, wie etwa die Möglichkeit Apps zu spiegeln und in einer zweiten Instanz gleichzeitig nutzen zu können. Dadurch wird möglich, beispielsweise zwei SIM-Karten mit zwei unterschiedlichen WhatsApp-Accounts auf einem einzigen Gerät nutzen zu können.

Ebenso cool ist der Privacy Mode, der über den Fingerabdrucksensor genutzt werden kann. Hier lässt sich quasi ein zusätzlicher, besonders privater Workspace einrichten, der über einen bestimmten Fingerabdruck erreichbar ist. Neu ist zudem ein Business Card-Scanner, eine verbesserte Spracheingabe und Verbesserungen zur Vermeidung von versehentlichen Berührungen des Displays.

Für den teilweise überarbeiteten Look hat man sich am Ägäischen Meer Inspiration geholt, ganz besonders für die Farbgestaltung. Zum Redesign gehört auch, dass die meisten Funktionen nun schneller erreichbar sein sollen, also mit weniger Schritten durch die Menüs.

Für den Homescreen gibt es nun sogar einen optionalen App-Drawer.

Wann kommt EMUI 5 auf das P9 und andere Geräte?

 

Seit Anfang 2017 wird die neue EMUI 5-Version immer in Verbindung mit Android 7 Nougat auf diverse Huawei/Honor Smartphones gebracht. Die noch neuere EMUI 5.1 wird es allerdings nicht geben, sollte man ein Gerät mit 4.1 oder 5.0 haben.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.