Huawei stand jahrelang für seine EMUI in der Kritik, erst mit Version 5.0 gab es einen deutlichen Fortschritt und nun gibt es bereits Infos zum 5.1-Update. Huawei hatte nach der Einführung der neuen EMUI 5.0 im vergangenen Jahr, nun mit der neuen P10-Serie bereits EMUI 5.1 eingeführt. Diese hat ein paar Neuerungen am Start. Sicher neben neuen Funktionen auch zahlreiche Bugfixes und andere Optimierungen unter der Haube, wovon nur ein Teil auf ältere Geräte gelangen wird.

Und vor allem erst spät, teilte der offizielle Facebook-Account von EMUI in den letzten Tagen mit. Erst in der zweiten Jahreshälfte 2017 wird es für ältere Geräte ein größeres Feature-Update für EMUI 5.0 geben, das dann nur einige nicht näher genannte Bestandteile der EMUI 5.1 mitbringt.

Unfortunately, EMUI 5.1 will not be offered to devices that have EMUI 5.0, EMUI 4.1 or lower systems for now. Some of the new functions from EMUI 5.1 will be built into a debugged, featured-enhanced version of EMUI 5.0 that will be released after June 2017. Stay tuned.

Klingt alles schon jetzt schwer danach, dass ein Mate 9 kein EMUI 5.1 erhält. Gleiches gilt für die P9-Geräte aus dem vergangenen Jahr. Eine für den Endkunden unlogische Vorgehensweise. Aber warten wir mal Details ab.

Eventuell hängt das mit grundlegenden Neuerungen zusammen, wie etwa der anderen Behandlung des Arbeitsspeichers und auch des Touchscreens. Vielleicht ist gerade der neue Algorithmus für den Arbeitsspeicher zu aufwändig und bräuchte bei einem Update auf EMUI 5.1 einen Werks-Reset?

[via EMUIAndroidworld]

  • Peter

    Sollte ein Werksreset nötig sein um älteren Geräten dieses Update möglich zu machen, sollte man es dem Anwender überlassen diese Entscheidung zu fällen. Schließlich sind (fast) alle Besitzer besagter Smartphones mündige Bürger!