In diesen Tagen tut sich ein kleiner Skandal im Sperrbezirk auf, denn das Honor Play von Huawei soll kein Update auf das neue EMUI 10 und Android 10 erhalten. Für ein gar nicht so altes Flaggschiff-Smartphone (August 2018) keine sonderlich positive Nachricht. Honor hat in einem Tweet verraten, dass die Hardware des Android-Smartphones nicht die […]

In diesen Tagen tut sich ein kleiner Skandal im Sperrbezirk auf, denn das Honor Play von Huawei soll kein Update auf das neue EMUI 10 und Android 10 erhalten. Für ein gar nicht so altes Flaggschiff-Smartphone (August 2018) keine sonderlich positive Nachricht. Honor hat in einem Tweet verraten, dass die Hardware des Android-Smartphones nicht die benötigte Leistung bieten könnte und die neue Software höhere Systemanforderungen hätte. Fragwürdige Aussagen sind das.

Füße stillhalten

Reichlich unglaubwürdig sogar, denn das Honor Play hat mit Kirin 970 und 4 GB RAM nicht nur ausreichend Hardware unter der Haube, auch die Quelle für diese Meldung ist „dubios“. Es handelt sich zwar um einen offiziellen Account von Honor Indien, doch genau solchen Support-Konten kann man erfahrungsgemäß nur wenig trauen. Meist wissen die Mitarbeiter dort nicht, was tatsächlich hinter den Kulissen in der Entwicklung geschieht.

Wer das Honor Play besitzt und nach einem Jahr schon enttäuscht aus der Wäsche guckt, weil es womöglich nicht mal EMUI 10 gibt, sollte erst mal die Füße stillhalten und abwarten. Spätestens bei genügend Medienrummel denken die Hersteller nochmals um, zumal das ähnlich ausgestattete Huawei P20 mit Sicherheit noch aktualisiert wird.

Huawei EMUI 10: Offizielle Mitteilung über diverse Neuerungen

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.