Ebenfalls zuerst in China und nun auch bei uns wurde das Honor View 10 vorgestellt, das neuste Flaggschiff-Smartphone der Huawei-Tochter. Es gibt allerdings nur wenige Überraschungen für uns, denn unter einem anderen Namen wurde dieses Gerät bereits vor Tagen enthüllt. Mindestens ist das Honor View 10 mit 4 Gigabyte RAM und 64 Gigabyte Datenspeicher ausgestattet, bei uns aber wohl mit 6 Gigabyte RAM und 128 Gigabyte Datenspeicher (erweiterbar). Beim Display setzt Honor auf das 18:9 Format und 6 Zoll Diagonale, das in diesem Fall aber trotzdem Platz genug für einen Fingerabdrucksensor an der Vorderseite bietet.

Angetrieben wird das View 10 von einem Kirin 970, damit ist das Teil auf Niveau das Mate 10 Pro! Von der NPU (künstliche Intelligenz) soll der Nutzer ebenso profitieren können, beim Display gibt es allerdings LCD statt OLED. An der Rückseite finden wir eine Dualkamera (20 + 16 Megapixel, Monochrom + RGB, f/1.8, ohne LEICA-Branding) und vorn gibt es 13 Megapixel (f/2.0). Das fehlende LEICA-Branding sorgt aber auch dafür, dass das View 10 weniger als ein Mate 10 Pro kosten wird. Beim Akku müssen wir mit 3750 mAh leben, was immer noch recht großzügig ist.

Wer mit dem Mate 10 Pro von Huawei liebäugelte und etwas günstiger kommen will, bekommt mit dem Honor 10 View definitiv eine attraktive Alternative geboten. Erfreulich ist für mich der Fakt, dass man hier den Fingerabdrucksensor vorn verbaut hat und trotzdem ist das Gerät nur 3 Millimeter länger als das Mate 10 Pro. Etwas verwirrend hingegen der Name, eigentlich hätte das View 10 bei uns 9 Pro heißen müssen.

Starker Preis, Alternative zum Huawei Mate 10 Pro

Kosten soll das Honor View 10 nur 499 Euro, zum Start im Januar bestimmt wieder mit Cashback-Aktion noch günstiger. Das Gerät ist daher ein guter Kompromiss, wenn man nicht die Preise von Huawei zahlen will. Erfreulich ist zudem die Auslieferung mit Android 8 Oreo, daran sind sogar LG und Samsung mit ihren Flaggschiff-Smartphones gescheitert.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.