Folge uns

Chromebook, Notebook & PC

HP Stream: Microsofts 200 Dollar-Angriff auf die Chromebooks

Veröffentlicht

am

Bildschirmfoto 2014-08-19 um 10.35.04Aktuell sind die Chromebooks von Google eigentlich alternativlos, wenn man ein günstiges Notebook fürs Internet mit viel Akkulaufzeit und insgesamt gescheiter Ausstattung sucht. Jetzt will aber Microsoft mitmischen und wird bald das HP Stream auf die Märkte loslassen. Nun gibt es alle technischen Daten von dem kleinen 200 Dollar-Notebook mit Windows 8.1.

Mit 14″ ist es recht groß und löst die erwarteten 1366 x 768 Pixel auf. Unter der Haube die erste Überraschung, denn statt Intel kommt AMD zum Einsatz, genauer gesagt der AMD A4 Micro-6400T mit vier bis zu 1,6 GHz starken Prozessorkernen. Der Prozessor soll mit nur 4,5 Watt auskommen und benötigt deshalb anscheinend auch keinen Lüfter.

Der Arbeitsspeicher wird mit 2 GB RAM angegeben, der Datenspeicher ist je nach Modell 32 oder 64 GB groß. Des Weiteren gibt es eine Webcam, WLAN-n, Bluetooth 4.0, ein Beats Audio-System mit vier Lautsprechern, drei USB-Anschlüsse (einer davon mit USB 3.0), einen HDMI-Ausgang, SD-Kartenleser und natürlich einen Akku mit 2.960 mAh.

Wie von Google bekannt bietet auch Microsoft mit dem Kauf eines solchen Notebooks dem Kunden kostenlosen aber zeitlich begrenzten Datenspeicher in der Cloud (OneDrive) an.

Ein spürbarer Nachteil könnte der Akku werden, der beim HP Stream vielleicht nur ca. 5h durchhält.

(via MobileGeeks)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt