Irgendwo muss doch auch das neue HTC 10 wenigstens kleine Schwächen haben und die zeigen sich bei diesem Smartphone beim verbauten internen Datenspeicher. Mag nun die Hardware nicht die beste sein oder es liegt vielleicht doch an der Software, im Vergleich hängt das HTC 10 teilweise deutlich hinter der Konkurrenz aus diesem Jahr. Im „Random Write“ […]

Irgendwo muss doch auch das neue HTC 10 wenigstens kleine Schwächen haben und die zeigen sich bei diesem Smartphone beim verbauten internen Datenspeicher. Mag nun die Hardware nicht die beste sein oder es liegt vielleicht doch an der Software, im Vergleich hängt das HTC 10 teilweise deutlich hinter der Konkurrenz aus diesem Jahr. Im „Random Write“ und „Sequential Write“ ist das HTC 10 ganz gut dabei, beim „Sequential Read“ und auch beim „Random Read“ liegt es allerdings weit abgeschlagen hinter LG G5* und Samsung Galaxy S7*. Es schreibt schnell, liest aber langsam.

Mit „The Power of 10“ bewirbt man das neue Android-Flaggschiff (bei Amazon kaufen*), doch hier hat man allerdings mal nicht unbedingt recht. Aber sei es drum, wenn sich das Smartphone im Alltag richtig flott anfühlt und nicht den Eindruck macht zu langsam zu sein, dann dürften diese interessanten Ergebnisse vielleicht doch gar nicht so interessant sein. Wer nicht hardcore Daten über den Speicher schiebt, wird vermutlich keine Nachteile verspüren können.

Folgend die Ergebenisse, die uns GSMArena zu bieten hat:

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.