Das HTC Endeavor wird definitiv das neue Flaggschiff der Taiwaner und ein Highlight des Mobile World Congress in Barcelona. Besondere Merkmale sind unter anderem der Tegra 3-Prozessor von Nvidia, das 4,7 Zoll Display mit 720p Auflösung und das installierte Ice Cream Sandwich. Doch unter diesem Namen werden wir das Gerät wohl definitiv nicht kaufen können, […]

Das HTC Endeavor wird definitiv das neue Flaggschiff der Taiwaner und ein Highlight des Mobile World Congress in Barcelona. Besondere Merkmale sind unter anderem der Tegra 3-Prozessor von Nvidia, das 4,7 Zoll Display mit 720p Auflösung und das installierte Ice Cream Sandwich. Doch unter diesem Namen werden wir das Gerät wohl definitiv nicht kaufen können, da dies nur der bisherige Codename des Gerätes ist.

[aartikel]B004NNW0NK:right[/aartikel]Bekannt geworden ist das Smartphone damals als HTC Edge, was zwar ganz rassig klingt aber frei übersetzt HTC Kante oder HTC Ecke bedeuten würde, eher unsexy also. Später wurde dann aber bekannt, dass das Smartphone bereits intern den Namen HTC Endeavor bekommen hat, doch auch dieser war nicht für den Verkauf bestimmt, denn dafür war der Name HTC Supreme vorgesehen.

Doch nun hat sich auch das wiedermal geändert zumindest wenn wir den Berichten von Pocketnow vertrauen können, so wird es dann letzten Endes als HTC One X in die Shops kommen. Autor Even Blass gehört zu den „besten“ HTC-Insidern, weshalb wir der Nachricht wohl durchaus unser Vertrauen schenken können.

UPDATE: Slashgear konnte bereits auch bestätigen, dass das kleinere HTC Ville als One S vorgestellt wird.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.