HTC meldet sich wahrscheinlich mit kleinerer VR-Brille zurück

Htc Vive Flow Vr Brille Hero

Der VR- und AR-Markt entwickelt sich aktuell wieder schneller. Nach einer ersten großen Welle vor ein paar Jahren machen verschiedene Hersteller große Fortschritte, wenn es um eigenständige Headsets geht. Denken wir alleine mal an die Sony PlayStation VR 2, Meta Quest 3 und Meta Quest Pro, die Pico 4 VR von TikToks Mutterkonzern ByteDance oder womöglich bald schon die erste Brille von Apple.

Als nur mittelmäßig relevant hat sich leider der ehemals bedeutende Smartphone-Hersteller HTC in diesem Feld erwiesen, der mit Vive schon eine recht gut gefüllte Produktlinie betreut. Das letzte Modell kam mit der Vive Flow im Herbst letztes Jahr heraus, doch sie soll nun allem Anschein nach einen Nachfolger erhalten. Dazu hat HTC auf Twitter einen sehr kurzen Teaser veröffentlicht mit dem Inhalt: „Go small or go home.“

HTC ist zurück von den Toten und enttäuscht seine letzten Fans

Zweite Generation der Vive Flow erwartet

The Verge gegenüber hat eine Pressemitteilung von HTC bestätigt, dass es sich hierbei um einen Teaser für ein neues Headset handeln würde und stellt einen Bezug zur Vive Flow her. Die Mitteilung verweise darauf, dass die Flow das „erste“ Headset gewesen sei, das im Rahmen von Project Proton, einer Initiative für besonders kleine Headsets aus dem Jahre 2020, hergestellt werde.

„In Verbindung mit der Tagline des Tweets ist unsere beste Vermutung so etwas wie eine zweite Generation des Flow, die hoffentlich kleiner, stabiler und mit einem größeren App-Ökosystem ausgestattet ist“, resümieren die Kollegen von The Verge.

Allzu lange wird sich HTC vermutlich keine Zeit mehr lassen (können), wird die Pico 4 etwa in Kürze ausgeliefert und die Meta Quest Pro höchstwahrscheinlich noch diesen Monat vorgestellt. In den nächsten Wochen rechnen wir daher mit weiteren Informationen seitens des taiwanischen Herstellers.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!