HTC One M8s: Gleiches Design, andere Hardware

one m8s

HTC bringt mit dem One M8s ein weiteres Smartphone in den europäischen Handel, das zwar dem normalen One M8 täuschend ähnlich aussieht, allerdings dank anderer Hardware diverse Unterschiede mitbringt. Zugegeben, irgendwie finde ich dieses Gerät totalen Quatsch, würde ein One M9s nicht viel mehr Sinn für die machen, die nicht so viel Geld für ein Flaggschiff auf hoher Kante haben? Den Grund für meine Skepsis könnt ihr folgend nachlesen:

Unter der Haube des One M8s kommt ein Snapdragon 615-Prozessor mit 64-Bit zum Einsatz, der Akku ist mit 2.840 mAh sogar größer als der im normalen M8. Fotos macht man mit der 13 MP Duo Kamera an der Rückseite und unterwegs kann mit LTE gesurft werden. Des Weiteren gibt es 2 GB RAM, 16 GB Datenspeicher + microSD, Bluetooth 4.1, GPS, WLAN-ac, 5 MP Frontkamera und Frontlautsprecher.

In Großbritannien gibt es das One M8s ab einem Preis von knapp 380 Pfund, was umgerechnet über 500 Euro wären. Damit ist das One M8s sogar teurer als das One M8. Günstiger ist das M8s also schon mal nicht, obwohl es „nur“ einen Mittelklasse-Prozessor besitzt. Warum sollte man es dann kaufen?

UPDATE: Ab Anfang Mai gibt es das Gerät für 499 Euro in Deutschland.

(via Androidcentral)

  • Mo

    Für 250 Euro gibt es das Archos 50 Diamond und das hat so ziemlich die gleiche Hardware. Das M8s ist also ziemlich überteuert

    • Mein Lieblingsbeispiel :D… das 50 Diamond wird seit Monaten von jedem als gutes Beispiel genant, kaufen kann man es aber nicht :D