Kirin Header

Huawei wird bald mehrere Mate-Smartphones an den Start bringen und darin einen neuen Prozessor verbauen. Anfang des Jahres gab es noch den Kirin 980, der zum Beispiel im Huawei P30 steckt, doch der recht leistungsstarke Chip hat bereits ausgedient. Huawei bestätigt bereits in Interviews den Nachfolger, der vermutlich nur wenige Verbesserungen an Bord hat, für das faltbare Huawei Mate X.

Huawei verbaut 5G und verbesserten Kamerachip

Zwar wurde der verbesserte Chip, wir wissen kaum in welchen Bereichen es Neuerungen gibt, nur für das Mate X „offiziell“ bestätigt, doch auch das Mate 30 wird höchstwahrscheinlich den Kirin 990 besitzen. Allein aus Gründen des Marketings macht es Sinn ein neueres System-on-a-Chip zu verbauen. Logisch. Bislang ist wohl nur das fest integrierte Modem für 5G bestätigt und der Support für 60 Bilder pro Sekunde bei 4K-Videoaufnahmen.

Nicht nur Huawei geht diesen Weg, auch Qualcomm hatte vor wenigen Wochen eine Plus-Variante des Snapdragon 855 angekündigt.

Huawei Mate X: Neues Modell im Video, neuer Prozessor unter der Haube

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.