Folge uns

Android

Huawei-Chef: HarmonyOS für P40 denkbar

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Huawei P30 Testbericht Display Header

Huawei wird gleich mehrere Highend-Smartphones ohne Google-Dienste an den Start bringen, doch langfristig könnte es auch Probleme mit Android geben, obwohl das Betriebssystem Open Source und kostenlos ist. Wer nicht mit Google zusammenarbeitet hat nämlich ein Problem bezüglich Sicherheitsupdates und auch Google Play Protect fehlt Geräten ohne Google-Lizenz. Huawei betont weiterhin zukünftig auf ein anderes System setzen zu können.

Huawei P40 mit HarmonyOS?

Auch in einem neuen Interview betont Richard Yu die Möglichkeit des Unternehmens, bei Bedarf auf das neue und eigene HarmonyOS umsteigen zu können. Zumindest wenn die bisherigen Einschränkungen bestehen bleiben, die Huawei grundsätzlich für neue Geräte betreffen, für die man eigentlich mit US-Unternehmen wie Google zusammenarbeiten muss und möchte.

„Für aktuelle Produkte werden wir bei Android bleiben“, sagte er dem SPIEGEL. „Wenn die Beschränkungen uns gegenüber bestehen bleiben, werden wir für künftige Produkte unser eigenes HarmonyOS verwenden. Beispielsweise beim P40, das für das Frühjahr 2020 geplant ist.“

Bis heute hat keiner gesehen, ob und wie HarmonyOS auf Smartphones läuft und aussieht. Von Huawei kam zuletzt immer wieder der Kommentar, dass HarmonyOS vorerst nicht für Smartphones geplant sei, doch scheint nur eine Floskel zu sein, weil man eigentlich auf ein Wohlwollen der US-Regierung hofft.

Alle Details: Huawei-Smartphones ohne Google-Apps – Mate X wohl auch betroffen [Update x34]

Beliebte Beiträge