Honor muss nicht der letzte bekannte Name gewesen sein, von dem sich Huawei schmerzlich trennt. Neue schlechte Nachrichten tauchen auf.

Im vergangenen November gaben Huawei und Honor ihre Trennung bekannt. Die eher für die Mittelklasse gedachte Smartphone-Marke wurde verkauft und ist somit befreit von US-Sanktionen. Seither steht Huawei alleine da und das Konto ist etwas dicker, ansonsten hat sich für den chinesischen Konzern nichts geändert. Nach wie vor wartet Huawei auf eine Freigabe durch die neue US-Administration, mit der allerdings nicht wirklich zu rechnen ist. Nicht zufällig taucht die nächste schlechte Nachricht auf.

Reuters will exklusiv in Erfahrung gebracht haben, dass Huawei den Verkauf einiger seiner bekannten Smartphone-Serien plant. Reuters berichtete schon oft exklusiv zuerst über Veränderungen bei Huawei, da scheint also ein ganz guter Draht vorhanden zu sein. Zwei unabhängige Quellen sollen Reuters berichtet haben, dass Huawei eventuell die populären Smartphone-Serien P und Mate verkaufen will.

Schon seit einigen Monaten soll es entsprechende Gespräche hinter den Kulissen geben.

Verkauft Huawei nach und nach das, was noch ein wenig Wert hat?

Huawei dementiert diese Gerüchte damit, dass sie keinen Wert hätten. Es gäbe keine solchen Pläne, versicherte ein Konzernsprecher gegenüber Reuters. Die potenziellen Käufer der Geräteserien geben keinen so detaillierten Kommentar ab. Ich persönlich kann mir einen Verkauf der Matere-Serie vorstellen, die P-Serie als Marke wohl nur in Zusammenhang mit Leica-Kameras.

Mit dem Verkauf von Honor hatte Huawei bereits gezeigt, für derartige Schritte durchaus empfänglich zu sein. Es ist in meinen Augen sinnlos, entsprechende Marken oder Produkte zu halten, wenn man sie nicht mehr wie gewohnt vertreiben kann. Derweil kann man weiterhin nur warten und hoffen, in den USA vom neuen Präsidenten endlich von der schwarzen Liste gestrichen zu werden.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.