Huawei bringt im Herbst sein neues Mate 30 Pro an den Start, jetzt ist das Highend-Smartphone wahrscheinlich in einer asiatischen U-Bahn aufgetaucht. Ganz offensichtlich testet einer die neuen Geräte, die sich jeweils in einem Case befinden, per Kabel mit einem Notebook verbunden sind und zugleich einen Anruf ausführen. Bestätigt wird die bleibende Notch an der […]

Huawei bringt im Herbst sein neues Mate 30 Pro an den Start, jetzt ist das Highend-Smartphone wahrscheinlich in einer asiatischen U-Bahn aufgetaucht. Ganz offensichtlich testet einer die neuen Geräte, die sich jeweils in einem Case befinden, per Kabel mit einem Notebook verbunden sind und zugleich einen Anruf ausführen. Bestätigt wird die bleibende Notch an der Vorderseite, zudem ist das Display sehr stark zu beiden länglichen Seiten gewölbt.

Huawei Mate 30 Pro erinnert zunächst an seinen Vorgänger

Wahnsinnig viel verraten diese ersten Fotos (/Leaks) nicht, das ist mir auch klar. Aber womöglich ist bestätigt, dass es nicht allzu große Unterschiede zum Vorgänger geben wird, zumindest nicht auf den ersten Blick. Ich rechne ohnehin mit einem Upgrade der Kamera, ansonsten nur mit Verbesserungen bei einigen Details. Was will man an einem Top-Smartphone auch noch groß verbessern?

Huawei Mate 30 Pro: Warum ist die Banane krumm?

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.