Folge uns

Android

Huawei Mate X attackiert Galaxy Fold: Jetzt wird gefaltet was das 5G-Netz aushält!

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Huawei Mate X Header

Nur wenige Tage nach Samsung präsentiert Huawei mit dem Mate X sein erstes faltbares Android-Smartphone mit 5G. Was das gesamte Portfolio an heißen Buzzwords in diesem Jahr hergibt, steckt in diesem besonderen Smartphone. Uns wird mit diesem Gerät noch viel deutlicher, dass Huawei auf einer Stufe neben Samsung steht und sich nicht mehr verstecken muss. Ganz im Gegenteil.

Huawei setzt ein Statement

Man baut bekannte Smartphones nicht mehr nur nach, die ewigen Vergleiche mit Apple kann Huawei auch langsam stecken lassen. Für mich ist das Mate X ein absolutes Statement, wenn wir die Sinnfrage bzgl. faltbarer Smartphones mal kurz außen vor lassen. Huawei zeigt sich Innovativ und das imponiert mir. Was hat also einer der Marktführer heute zu bieten?

Huawei Mate X Header

Huawei hat ein faltbares Smartphone gebaut, bei welchem das Display nach außen gefaltet wird. Im Smartphone-Modus ist also ein Teil des Displays vorn und einer hinten. Wenn man sich so umhört, halten das einige Kollegen für die bessere Idee. 5G kann das Mate X übrigens auch, damit hatten wir sowieso gerechnet.

Huawei faltet anders als Samsung

6,38″ hat das gefaltete Display hinten und 6,6″ vorn, komplett entfaltet kommt Huawei auf eine Diagonale von insgesamt 8″. Zudem verändert sich das Format extrem, gefaltet erinnert das Mate X eher an eine Fernbedienung und entfaltet an ein quadratisches Tablet.

Huawei hat während der Pressekonferenz mächtig angegeben. Die einzeln nutzbaren Screens sind größer, es gibt keine Notch und der Faltmechanismus soll auch sinnvoller sein. Huawei hat sich immer mit Samsung verglichen, das Galaxy Fold musste viel Staub schlucken.

Huawei Mate X

Huawei Mate X

Huawei Mate X

Aufgrund des Aufbaus wird die starke Hauptkamera für Selfies benutzt, das Kamerabild kann zudem auf beiden Displays gleichzeitig gezeigt werden. Zwangsläufig gehört Multitasking zu einem der speziellen Funktionen, mit welchem auch das Mate X hervorstechen will.

Huawei Mate X Multi Tasking

Falt-Smartphone kommt an, wird aber teuer

Grundsätzlich sind die Kollegen vor Ort begeistert und uns geht es nicht anders. Huawei baut ein spannendes Gerät, das unter der Haube natürlich aktuelle Hardware hat. Kirin 980, 5G und ein 4500 mAh Akku reihen sich auf dem Datenblatt hintereinander an. Bis zu 55 Watt schnell lassen sich die beiden Akkus laden, das ist verdammt flott.

Huawei wird das Mate X für 2299 Euro anbieten, ab Mitte des Jahres gibt es dafür das Modell mit 8 GB RAM und 512 GB Speicher!

Huawei Mate X im Video

Beliebte Beiträge