Auf ältere Huawei-Smartphones soll eine Reihe an frischen Apps gelangen, die der Hersteller eigentlich für neue Geräte ohne Google-Apps plante.

Huawei hat in den letzten Monaten diverse neue Android-Apps vorgestellt, die im weitesten Sinne ein paar Google-Dienste auf neuen Android-Smartphones ersetzen sollen. Hierzu gehört etwas ein eigener Assistant, außerdem eine eigene Suche-App, ein eigener Browser und noch einiges mehr. Obwohl diese Apps theoretisch auf Huawei-Handys mit Google-Apps nicht nötig sind, will man sie dennoch auf entsprechende Geräte ausliefern. Das könnte auch bei Bestandskunden das eigene Ökosystem stärken.

Alte Huawei-Geräte profitieren von neuen Apps

Geplant sei laut Huawei Central auf jeden Fall die Bereitstellung der neuen Assistant-App, des eigenen Browsers und auch der neue Smart Charge-Modus soll kommen. Letzterer erklärt sich vielleicht nicht direkt von selbst. Dieser Modus soll vom Nutzungsverhalten der Smartphone-Besitzer lernen und das Altern des Akkus langfristig hinauszögern können. Hat mal grundsätzlich weniger mit den anderen Apps zu tun, sondern ist eher als neue Systemfunktion einzustufen.

Es sei bislang nicht festgelegt oder kommuniziert, auf welche Huawei-Geräte diese Apps automatisch per Update gelangen sollen. Im Grunde genommen sind ja alle Geräte denkbar, die wenigstens Android 9 und EMUI 9 installiert haben. Beispiel: Für Samsung ist die Bereitstellung eines eigenen Browsers ein Erfolg, Samsung Internet hat nach Chrome die meisten Marktanteile und liegt vor Firefox, Opera und Co.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.