In diesen Tagen kommt ein frisches Systemupdate auf der Huawei Watch GT 2 an, das unter anderem Neuerungen für die Watchface-Funktionen mitbringt. Wählen könnt ihr für das Watchface jetzt auch diverse Fotos aus der eigenen Galerie, allerdings nur in Verbindung mit einem Android-Smartphone. Wählbar sind sogar mehrere Fotos, wodurch eine automatische Rotation der Hintergrundbilder stattfindet. […]

In diesen Tagen kommt ein frisches Systemupdate auf der Huawei Watch GT 2 an, das unter anderem Neuerungen für die Watchface-Funktionen mitbringt. Wählen könnt ihr für das Watchface jetzt auch diverse Fotos aus der eigenen Galerie, allerdings nur in Verbindung mit einem Android-Smartphone. Wählbar sind sogar mehrere Fotos, wodurch eine automatische Rotation der Hintergrundbilder stattfindet. Veränderbar sind mit Stil und Layout außerdem die Darstellung und Position der Uhrzeit.

Huawei optimiert ein paar Module

Huawei listet noch ein paar weitere Veränderungen auf, wie etwa eine Optimierung des GPS-Standorts, der Pulsmesser soll während Workouts noch etwas genauer sein und die Playlist-Wiedergabe wird „smoother“. Eine verbesserte Systemstabilität rundet das 148 MB große Update ab. Wie die Kollegen über Twitter berichtet haben, trifft das neuste Systemupdate auf der smarten Uhr wohl seit dem vergangenen Wochenende ein.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.