Immer noch Ärger mit Werbung auf Xiaomi-Smartphones, auch auf den teuren Modellen

Xiaomi-13-Ultra-Display-2

Xiaomi hat ein Problem, denn selbst bei teuren Android-Modellen setzt der Hersteller immer noch auf Werbung.

Xiaomi war einer der ersten Android-Hersteller, der weltweit auf Werbung bei seinen Smartphones gesetzt hat. Das war je nach Markt zwar unterschiedlich viel und intensiv, doch Xiaomi hatte es im Grunde genommen weltweit durchgezogen. Aber inzwischen muss Xiaomi seine Strategie dringend überdenken, denn man verkauft heute mehr Premium-Smartphones.

Xiaomi betont zuletzt immer wieder, wie gut die neuerliche Premium-Strategie funktioniert und wieder neuen Schwung in die Firma gebracht hat. Derweil gibt es immer noch Berichte von Nutzern, die recht wütend und verwundert sind, dass Werbung selbst auf den teuersten Modellen des Herstellers immer noch integriert ist. Dazu gehört das Xiaomi 13 Ultra.

Xiaomi immer noch mit Werbung in System-Apps

Wir haben hier in den letzten Jahren auch immer wieder betont, dass Xiaomi dringend seine Software-Strategie für den westlichen Markt überdenken sollte. Gerade jetzt, wenn man mit Premium-Modellen erfolgreich sein möchte, ist das in meinen Augen unbedingt notwendig. Bei der Update-Garantie tut sich ja langsam was, das kann in weiteren Bereichen so weitergehen.

Ich sehe jedenfalls keine gute Idee darin, Premium-Smartphones für deutlich über 1.000 Euro mit Werbung zu verkaufen. Xiaomi sollte sich mehr darauf konzentrieren, Cloud-Dienste und andere Funktionen zu Geld zu machen.

Xiaomi premium phones bloated with adware?
byu/Convict3d3 inXiaomi

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleib nett.