Infos über Akkugesundheit werden ab Android 14 neue Standardfunktion sein

Android Logo Hero

Google bringt mit Android 14 eine neue Funktion zur Batterieüberwachung auf Android-Geräte.

Google plant eine neue Funktion für Android, die künftig fest in das Betriebssystem integriert werden soll. Es geht um den Akku, der zwar viele Informationen preisgibt, aber bisher von Android nicht abgefragt wird. Google will dafür sorgen, dass Android in Zukunft mehr über den Zustand des Akkus verrät. Android 14 wird der entscheidende Gamechanger sein.

Schon seit einiger Zeit warten wir auf Funktionen zur Akkugesundheit. Doch dann hieß es, diese Neuerung sei nicht mehr exklusiv für das Google Pixel geplant. Bis vor wenigen Tagen haben wir nichts gehört, jetzt überschlagen sich die Ereignisse ein wenig. Android 14 wird Schnittstellen mitbringen, die es dem Nutzer ermöglichen, den Akku auszulesen.

Die neuen Schnittstellen werden auf Anfrage mitteilen können, wie oft ein Akku geladen wurde, wie viel von der ursprünglichen Kapazität noch vorhanden ist und wie der allgemeine Zustand des Akkus ist. Diese Daten werden zum Beispiel über Apps abrufbar sein, eine erste Test-App gibt es bereits.

Der Vorteil liegt letztlich darin, dass die Hersteller auf einheitliche Standards zurückgreifen können, um die entsprechenden Daten an den Nutzer in den Einstellungen ihrer Geräte zu übermitteln. Bislang setzen einige Android-OEMs auf eigene Lösungen, was im gesamten Android-Ökosystem nicht wirklich konsistent ist.

via Mishaal Rahman

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!