Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Intern: Kleine Veränderungen im Blog

redesignpost

Unter anderem ist dieser Teil für eine kleine Zusammenfassung der Artikel neu, um auf den ersten Blick erfahren zu können, was den Leser im jeweiligen Artikel erwartet.

Wie sicher einige Stammbesucher von uns schon gemerkt haben, gab es in den letzten Tagen und Wochen fast täglich Veränderungen hier im Blog. Unter anderem haben wir die Schriftart der Artikel geändert, die hoffentlich angenehmer zu lesen ist, des Weiteren haben wir das ziemlich grelle Cyan der Akzente, Links usw. entfernt und durch ein angenehmeres Blau ersetzt, die Artikel sind ein paar Pixel breiter, die Sidebar ist um ein paar Pixel weiter vom Content weg gerückt, die Seite ist zunächst nicht mehr „Boxed“ zur optischen Auflockerung und so weiter.

Unser größtes Problem ist aber, wenn wir das so bezeichnen wollen, die Werbung. Da aus dieser Handaufzucht inzwischen ein Beruf für mich geworden ist, versuche ich natürlich diesen auch möglichst effizient in Geld umzuwandeln. Ich denke so geht es vielen Bloggern, die aus ihrem Hobby den neuen Beruf machen konnten, denn ohne Geld kann man eben nur schwer überleben. Zudem sollen endlich mal Projekte wie beispielsweise eine eigene App umgesetzt werden können.

Was ich eigentlich sagen wollte, ist, dass wir uns gern dafür entschuldigen wollen, wenn Werbung in den letzten Tagen immer wieder optisch verrückt und an anderen Stellen zu finden ist. Wir probieren verschiedene Platzierungen aus, was auch mich selbst ein wenig nervt aber eben gemacht werden muss. Ich glaube Werbung stört am wenigsten, wenn sie konstant an ihren festen Platzierungen verharrt. Das wird sich in den nächsten Tagen und Wochen auch wieder einstellen.

Um euch aber nicht die Lust auf den Content zu vermiesen, gibt es zudem jetzt direkt unter jeder Überschrift in den Artikeln eine Art kleine Zusammenfassung des Artikels. So kann man als Leser schneller herausfinden, ob der Inhalt interessant sein könnte, zudem liegen so keine Werbung oder Bilder zwischen Überschrift und Inhalt des Textes.

Ansonsten kann ich mich nur wieder bei allen Stammlesern und Followern bedanken, freue mich aber auch über jedes neue Gesicht hier in den Kommentaren oder auf unseren Seiten von Facebook, Google+ und Twitter.