E-Autos haben in der Regel ein Reichweiten-Problem, aber Hyundai und Co. schaffen mit neuen Autos immer mehr.

Wobei man nicht verstecken kann und sollte, dass es letztlich sehr große Fahrzeuge und Akkus braucht, damit wir wirklich hohe Reichweiten schaffen können. Deshalb knackt bei Hyundai erst der neue und recht große Ioniq 6 (über 5,8 m lang) einen neuen internen Rekord. Über 600 Kilometer kommt der mit 77,4 kWh ausgestattete Ioniq 6 weit – jedenfalls laut WLTP. Ein kleineres Modell mit 53 kWh gibt es auch, hierzu macht Hyundai allerdings keine Angaben.

Der asiatische Porsche kommt recht weit

Bis zu 325 PS bzw. 605 Nm schafft der neue Ioniq 6 in seiner stärksten Ausführung. Das ist ganz ordentlich und sollte auch hohen Ansprüchen genügen. Wem das eher egal ist, der wird wieder auf ein Modell mit nur einem E-Motor und weniger Leistung zurückgreifen können. Wie viel man für die unterschiedlichen Optionen zahlen muss, sagt uns Hyundai heute noch nicht.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. Nach den Angaben, die ich finden konnte ist der IONIQ 6 ja nur 4,86m und liegt damit im unteren Bereich der oberen Mittelklasse (4,8 – 5m), zu der er gehören soll.
    Auch der Akku ist im Vergleich zu anderen Langstreckenstromern lächerlich klein – viele setzen hier auf Akkus über 90 oder sogar 100kWh und kommen trotzdem nach WLTP keine 600km weit.
    Ich würde sagen bei der Recherche gibt’s noch etwas Nachholbedarf…

    1. …oder es war einfach nur ein Tippfehler…?
      Die Effizienz stünde im Einklang mit dem originalen Ioniq (ohne Nummer), der war in Sachen Verbrauch ja richtig gut.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.