Folge uns

Allgemein

iPhone 4: Jobs vergleicht Äpfel mit Birnen – Problemlösung ist einfach peinlich!

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Apple schießt mit der extra einberaumten Pressekonferenz für das Antennenproblem des iPhone 4 völlig am Ziel vorbei. Das Apple das iPhone 4 mit Geräten anderer Hersteller vergleicht ist zwar sicherlich ein Beweis dafür, das Smartphones grundsätzlich weniger Empfang aufweisen, wenn man es in der Hand hält dafür aber vergleicht man allerdings Äpfel mit Birnen. Denn das iPhone 4 wird hier mit Smartphones wie dem BlackBerry Bold 9700, Samsung Omnia 2 und HTC Droid Eris verglichen. Das BlackBerry Bold 9700 so wie das Omnia 2 sind erstens schon wesentlich ältere Geräte und zu dem keine direkte Konkurrenz. Warum wurden hier nicht das HTC EVO 4G, Desire und Motorola Droid X zum Vergleich herangezogen?

Auch ein peinlicher Fehler ist Apple in folgender Tabelle unterlaufen, so haben laut dieser Tabelle die Smartphones mindestens vier bzw. fünf Empfangsbalken und maximal einen. Soviel dazu.

iphone-reception-pc-0858-rm-eng

Des Weiteren wurden nicht auf das eigentliche Problem näher eingegangen, denn das iPhone 4 verliert vor allem den Empfang wenn man diese ganz bestimmte Stelle mit dem Finger zuhält, und damit eben beide Antennen verbindet. Auch stellt Apple das iPhone als Non-Plus-Ultra hin, nachdem Motto: “Wenn das iPhone 3 Empfangsbalken hat, hat jedes andere Smartphone schon keinen Empfang mehr”.

Wie es auch sei, Apple bietet für alle Nutzer nun kostenlose Bumper sowie verschiedene Schutzhüllen an. Für alle Käufer des iPhone 4 wird ein 30 tägiches Rückgaberecht eingeräumt.

Und die Moral von der Geschicht, Apple behebt das Problem dennoch nicht!

iphone-reception-pc-0953-rm-eng

[QUELLE]

Kommentare

Beliebt