Folge uns

Marktgeschehen

James Bond hat kein Bock auf Sony-Smartphones

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Sony Xperia Z3 Compact

James Bond ist seit Jahrzehnten weltbekannt und wird alle paar Jahre durch neue Filme wieder in die Kinos gebracht. Natürlich ist hier das sogenannte Product Placement eine ganz große Geschichte, die vor allem den Unternehmen viel Geld kostet, die ihre Produkte in den Filmen sehen wollen. Schon seit längerer Zeit ist bekannt, dass Sony für den neusten James Bond ganz vorn auf der Liste stand und die eigenen Smartphones im Film „Spectre“ promoten will. Wenn man sich jetzt noch tiefer durch die von WikiLeaks veröffentlichten Dokumente von Sony wühlt, merkt man leider auch, dass James Bond gar kein Bock auf Sony-Smartphones hat.

Einer E-Mail kann entnommen werden, dass unter anderem Schauspieler Daniel Craig der Meinung ist, dass James Bond natürlich nur die beste Hardware verwendet. Allerdings hält man ein Sony-Smartphone nicht für die beste Hardware.

BEYOND the $$ factor, there is, as you may know, a CREATIVE factor whereby [director Sam Mendes] and Daniel [Craig] don’t like the Sony phone for the film (the thinking, subjectively/objectively is that James Bond only uses the „best,“ and in their minds, the Sony phone is not the „best“).

Diese Meinung könnte man anhand der 5 Millionen Dollar dicken Gage von Sony für Daniel Craig außen vor lassen, doch auch andere Hersteller wie Samsung haben angeklopft und wollten Sony ausboten. Während Sony nur 18 Millionen Dollar für die Bond-Kampagne hatte, hat laut den E-Mails Samsung sogar mit 50 Millionen Dollar gewunken.

Die E-Mails stammen aus Oktober, sodass wir letztlich noch nicht wissen, ob James Bond im neuen Streifen Spectre mit Samsung oder Sony telefoniert. Viel Geld wird er dafür aber trotzdem kassieren. Für 5 Millionen Dollar kann man doch auch ein zweitklassiges Smartphone mögen oder?

(via Twitter, TheVerge)

18 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

18 Comments

  1. Markus Eyrich

    24. April 2015 at 17:14

    Für 5 Mio renn ich auch mal 120 Minuten mit nem iPhone rum, sind wir mal ehrlich :P

  2. Vita

    24. April 2015 at 18:32

    Den Arsc… würde ich feuern verwöhnte Drecks Promis

  3. Dave

    25. April 2015 at 00:21

    joah ich denke ma das Samsung das Rennen macht die haben schon im Fast and Furious 7 das S6 gehabt

    • Dave

      25. April 2015 at 02:06

      Ps: was mich bei dem Film stutzig macht is die Tatsache das Drehschluss Juli 2014 war also kurz nach Verkaufsstart des S5 und sie nutzen trottdem ein S6 …demnach war das S6 schon seit nem knappen dreiviertel Jahr vor der offiziellen Veröffentlichung durchn MWC nahezu fertig??

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      25. April 2015 at 08:50

      oder eher special effects ;) bzw. einfach ein Dummy mit dem Design

    • Dave

      25. April 2015 at 10:32

      ja aber dann war das Design samt Material ja schon längst fertig quasi en viertel Jahr vorm iPhone 6 ;) ;D

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      26. April 2015 at 10:43

      vor dem iPhone? Wie soll das funktionieren, das ist doch deutlich älter als das s6

    • Dave

      26. April 2015 at 12:45

      ja aber der Film war schon abgedreht da war das iPhone 6 noch net vorgestellt xD

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      26. April 2015 at 17:54

      deshalb ist ja alles in der Regel top-secret ;)

    • danielXY

      26. April 2015 at 11:28

      Also ich hab während des Films drauf geachtet, die nutzen ausschließlich Galaxy s4. Ist eindeutig erkennbar an der Rückseite und dem Rand

    • Dave

      26. April 2015 at 12:47

      biste sicher für mich sah das so aus als Dom den Anruf aus Tokio kommt als wärs en s6… genauso das weisse das im Krankenhaus verwendet wird…

    • danielXY

      26. April 2015 at 13:49

      Absolut sicher. Hatte den Beitrag hier vorher gelesen und war gestern im Kino, sowohl don als auch Brian benutzen ein S4

    • Dave

      27. April 2015 at 07:01

      okay Kommando zurück hab mich geirrt..schein die iwie nich so recht auseinander halten zu können hast Recht sorry.

    • danielXY

      27. April 2015 at 10:40

      Das s4 ist mit der glatten Kunststoffrückseite auch leichter mit dem s6 zu verwechseln als das s5

    • Dave

      28. April 2015 at 15:47

      hast Recht genau wegen der Rückseite hab ichs verwechselt die hat im Krankenhaus so glatt wie Glas ausgesehn dabei hab ich hier selbst en S4 liegen und habs verwechselt xD naja

  4. danielXY

    25. April 2015 at 10:28

    Letzenden Endes ging es in der E-Mail sicher nur darum das Sony mehr Geld auf den Tisch legt. Der Film wird doch von Sony produziert, die werden sicher kein Samsung marketing zulassen. Mednes und Craig wollten nur mehr Kohle sehen

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      26. April 2015 at 10:44

      Sony will keinen anderen Hersteller aber dem eigenen mehr Geld aus der Tasche leiern? Klingt irgendwie komisch :D

    • danielXY

      26. April 2015 at 11:27

      Nein, Mendes und Craig wollten mehr Kohle. Ich kann das nur als leihe von aussen betrachten, aber Sony electronic und Sony Film sind ja sicher 2 halbwegs getrennte unternehmen, so wie Audi und VW, Samsung display und Samsung Prozessor usw.

      Mendes und Craig wollten vielleicht bisschen Druck machen. Aber ich denke am Ende hätte die Sony Mutter kaum zugelassen das Samsung Handys in ihrem filmen promotoet werden oder? Oder sie waren einfach nicht mit dem Smartphone zufrieden, das xperia T damals war ja auch nicht das topgerät. Alles Spekulationen…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt