Der ehemalige AOSP-Entwickler Queru arbeitet jetzt bei Yahoo. Google hat in diesem Jahr drei wichtige Personen aus dem Android-Team verloren, denn nachdem Andy Rubin gehen musste, Hugo Barra inzwischen ja auch Google verlassen hat, meldete sich vor wenigen Wochen auch der jetzt ehemalige Chef-Entwickler vom AOSP ab. Der war bisher in der Regel als JBQ bekannt und vor allem auch beliebt. Doch Jean-Baptiste Queru hat relativ schnell eine neue Heimat gefunden, nachdem er bei Google zuletzt wegen diverser Probleme sehr unzufrieden war. Queru hat jetzt einen Job bei Yahoo Mobile und ist dort „Architect, Senior Principal Engineer“.

Nach seiner hervorragenden Arbeit bei Google können wir nun eventuell in Zukunft ein paar tolle Apps und Dienste von Yahoo erwarten. Vielleicht bringt Queru den Entwicklern dort auch bei die Design-Richtlinien von Android ernst zu nehmen bzw. sie in der Entwicklung zu berücksichtigen.

An dieser Stelle können wir JBQ nur alles Gute wünschen und hoffen ein würdigen Nachfolger für das Android Open Source Project zu bekommen.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Twitter)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.