Bislang ist Nearby Share darauf beschränkt gewesen, dass man Dateien nur mit anderen Kontakten teilen konnten. Nicht sonderlich praktisch, weil das Tool zwar grundsätzlich gut ist, aber zum Beispiel für die Arbeit mit mehreren eigenen Geräten unbrauchbar war. Endlich behebt Google dieses Manko – hier kommt AirDrop für Google-Nutzer.

In den nächsten Wochen können wir Nearby Share verwenden, um mühelos Dateien zwischen unseren eigenen Geräten zu übertragen. Und sobald man sich einmal angemeldet hat, werden Übertragungen zwischen den Geräten automatisch akzeptiert – auch wenn die Bildschirme der Geräte ausgeschaltet sind.

Nearby Share An Eigene Geräte Teilen

Derzeit ist Nearby Share vor allen Dingen für Android und ChromeOS vorgesehen. Man arbeitet aber auch schon seit geraumer Zeit am Support für Windows. Das betont man auch noch einmal, ohne sagen zu können, wann Nearby Share auf Windows verfügbar ist.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Avatar-Foto

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.