Das brandneue Sailfish OS von Jolla wird nicht nur Android-Apps ausführen können, sondern auch auf Android-Geräten laufen, doch ein eigenes Smartphone wird es auch noch geben. Das erste Smartphone mit dem Sailfish OS wird allerdings allenfalls in die Mittelklasse passen, denn mit seinem 4,5 Zoll qHD-Display ist es zwar relativ groß, bietet aber des Weiteren […]

Das brandneue Sailfish OS von Jolla wird nicht nur Android-Apps ausführen können, sondern auch auf Android-Geräten laufen, doch ein eigenes Smartphone wird es auch noch geben. Das erste Smartphone mit dem Sailfish OS wird allerdings allenfalls in die Mittelklasse passen, denn mit seinem 4,5 Zoll qHD-Display ist es zwar relativ groß, bietet aber des Weiteren nur 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und einen einfachen 1,4GHz Dual-Core-Prozessor von Qualcomm. Zur weiteren Ausstattung gehören zwei Kameras mit 2 und 8 Megapixel, ein 16 Gigabyte Datenspeicher samt mit microSD-Slot und natürlich Module für WLAN, GPS, Bluetooth sowie ein 2100 mAh Akku.

Noch Ende des Jahres sollen die ersten Geräte ausgeliefert werden, der Preis liegt dann bei 400 Euro je Exemplar. Damit dürfte der Einstieg in den Markt ziemlich schwierig werden, denn für diesen Preis bekommt man von Underdogs auch ganz andere Hardware, allerdings natürlich mit Android.

Die Rückseite des Gerätes wird man durch Smart Cover wechseln können, wodurch das Jolla-Smartphone zumindest ein wenig individualisiert werden kann.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Pocket-lint)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.