Eigentlich ein ziemliches trauriges Zeichen bzw. eine Meldung, die in meinen Augen hier niemand hören will. Doch der koreanische Hersteller Samsung sieht offenbar keinen anderen Weg und muss die „Kriegskasse“ im Kampf gegen Apple aufstocken, insgesamt hebt man das Etat für das nächste Jahr auf 200 Millionen Dollar an. Klar, die Unternehmen haben Milliarden in […]

Eigentlich ein ziemliches trauriges Zeichen bzw. eine Meldung, die in meinen Augen hier niemand hören will. Doch der koreanische Hersteller Samsung sieht offenbar keinen anderen Weg und muss die „Kriegskasse“ im Kampf gegen Apple aufstocken, insgesamt hebt man das Etat für das nächste Jahr auf 200 Millionen Dollar an. Klar, die Unternehmen haben Milliarden in der Hinterhand, [aartikel]B0062YRMZE:right[/aartikel]doch sind schon diese Summen für einen Normalsterblichen völlig unvorstellbar.

Letztlich zeigt dies nur eins, der juristische Kampf zwischen beiden Unternehmen wird neue Dimensionen annehmen. Apple wird weiterhin den Konkurrenten vom Markt stoßen zu versuchen, Samsung wird sich wehren und letztlich dann mit gleichen Mitteln zurückschlagen. Bis einer heult und irgendwann wird es ein böses Ende nehmen, da bin ich mir ziemlich sicher.

Wir können nur hoffen, dass wir nicht mit Gerätepreisen oder sinkender Qualität darunter leiden müssen. Samsung sollte zudem weiterhin den Fokus auf die Entwicklung legen, um nicht falsche Prioritäten zu setzen. Übrigens wissen wir jetzt, warum Apple mehr als 300 Dollar je iPhone sich in die Tasche steckt, es wird für Anwälte benötigt. (via)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.