Kein Zurück: Google wandelt Erinnerungen in Aufgaben um

Smartphone Hero 1

Foto: Duc Trịnh, Unsplash

Google forciert den Umzug: Erinnerungen werden unvermeidlich zu Aufgaben.

Erinnerungen werden zu Aufgaben, darüber haben wir an dieser Stelle schon oft geschrieben. Inzwischen macht Google ernst, der Umzug wird für immer mehr Nutzer erzwungen und es gibt kein Zurück mehr. Jetzt gibt es eine neue Information. Wer noch nicht selbst umgezogen ist, wird nun den automatischen Umzug der Erinnerungen zu Aufgaben erleben und nicht verhindern können.

Kalender und Assistant verwandeln Erinnerungen in Aufgaben

Dies betrifft nun grundsätzlich alle Workspace-Nutzer. Ihr solltet daher Google Tasks aktivieren und den Umzug erzwingen, bevor Daten verloren gehen. Eine Deadline ist laut Google der 22. Juni 2023. Wir haben erst vor wenigen Tagen darüber geschrieben, dass der Umzug begonnen hat und auch von uns Nutzern schneller angestoßen werden kann.

Ich sehe nicht, dass wir irgendeinen Nachteil haben, sondern eher sehr viel mehr Klarheit als bislang.

Google Tasks übernimmt ab sofort Erinnerungen in Kalender und Assistant

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!