In Deutschland gibt es ganz offensichtlich kein attraktives Cashback-Bundle für das neue Xperia 1, welches ab sofort auch bei uns im freien Handel zu kaufen ist. Reichlich spät bringt Sony sein neues Flaggschiff-Smartphone auch in den deutschen Handel und will das Kino-Smartphone hierzulande für einen Preis von 949 Euro unters Volk bringen. Zu teuer, zu […]

In Deutschland gibt es ganz offensichtlich kein attraktives Cashback-Bundle für das neue Xperia 1, welches ab sofort auch bei uns im freien Handel zu kaufen ist. Reichlich spät bringt Sony sein neues Flaggschiff-Smartphone auch in den deutschen Handel und will das Kino-Smartphone hierzulande für einen Preis von 949 Euro unters Volk bringen. Zu teuer, zu spät. Obwohl es ja eigentlich ein gutes Android-Smartphone sein will.

21:9 Display und umfangreiche Triple-Kamera

Sony muss sich für den späten Marktstart kritisieren lassen und darf sich über wahrscheinlich niedrige Absatzzahlen nicht beschweren. Wer Smartphones ohne Vertrag kauft, kann bei der schon länger verfügbaren Konkurrenz den ein oder anderen Euro sparen. Immerhin gibt es bei Amazon ein Angebot, dort gibt es das Sony Xperia 1 mit kostenloser Speicherkarte dazu (64 Gigabyte).

Sony verbaut eine neue Kamera, der 12 MP Hauptsensor (f/1.6, OIS, 1,4 um Pixel) wird von einer Telelinse und Weitwinkel begleitet. Ein heute schon fast klassisches Trio. Mit Superlativen wirft Sony gerne um sich, immerhin baut der Hersteller richtig gute echte Kameras. Können die Japaner jetzt bei den Smartphones die Konkurrenz endlich ernsthaft ärgern?

Angetrieben wird das neue Top-Modell von einem Snapdragon 855-Chipsatz und 6 GB RAM, es bietet 128 GB Speicher (erweiterbar) und der verbaute Akku hat eine Kapazität 3300 mAh. Grundsolide Flaggschiff-Hardware, die wir immer vom Top-Modell bei Sony erwarten können.

Das Display des Xperia 1 sticht vor allem mit seinem Format hervor: Trotz üppiger 6,5“ (16,5 cm) Diagonale bleibt das Smartphone dank 21:9 CinemaWide Format schlank, da es vor allem in die Länge wächst. Im Vergleich zum Vorgänger, dem Xperia XZ3, ist die Anzeigefläche 30 Prozent größer.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.