Android Automotive OS ist ein vollständiges Betriebssystem für Fahrzeuge und es kommt von Google. Es ist mit und ohne Google-Dienste erhältlich. Die meisten Fahrzeughersteller werden wohl auf eine Kooperation mit Google setzen, weil das komfortabler ist. Für den Nutzer auf jeden Fall. Android Automotive OS hat einen ganz entscheidenden Vorteil, der aktuell aber zu wenig genutzt wird. Das enttäuscht.

App-Auswahl könnte unschlagbar sein

Das dahinter stehende Android-Betriebssystem bringt mit, dass man das eigene Auto im Grunde genommen mit allen Apps der eigenen Wahl ausstatten kann. Dazu gehören natürlich vorrangig Medien-Apps wie Spotify, YouTube Music und Co. Genauso ist es möglich, das Navigationssystem zu wechseln. Diese Freiheit ist einmalig. Wer nicht mit Google Maps klarkommt, greift zum Beispiel zu Sygic.

Nun gibt es aber ein Problem, das jedem Fahrer klar sein sollte, der ein Auto mit Android Automotive OS bewegt. Google pusht sein System zu wenig, die Auswahl an Apps ist auch Jahre nach der Einführung des Systems viel zu schwach aufgestellt. Es gibt nur wenige Medien-Apps und vor allem sehr unbekannte. Bei der Navigation sind Google Maps und Sygic quasi alleine, es fehlen TomTom, Waze und viele andere.

Google pusht Ökosystem nicht und legt auch selbst nicht mit coolen Funktionen vor

Egal wohin man schaut, Android Automotive OS steht derzeit vorrangig für ungenutztes Potenzial. Google scheint auch nicht gerade viel zu tun. Man hat im Bereich der Apps vorrangig für Android Auto geworben, jedoch nicht für Android Automotive OS. Aber auch die Eigenleistungen von Google sind schwach. Es fehlt komplett an einer nahtlosen Verknüpfung mit dem Android-Telefon des jeweiligen Autobesitzers.

Es fehlt weiterhin an so einfachen Dingen, wie dem Empfang meiner Smartphone-Nachrichten auf dem Infotainment meines Autos. Dabei habe ich Android auf meinem Telefon von Google und Android mit Google-Diensten in meinem Auto. Dass man es besser kann, zeigt zum Beispiel die Verbindung zwischen ChromeOS mit PhoneHub und Android für Smartphones.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.