In den kommenden Monaten erwarten wir die nächsten Pixel-Smartphones, wobei das Pixel 5a im frühen Sommer keinerlei Verbesserungen im Bereich der Kamera dabei haben dürfte. Jedenfalls kaum echte Neuheiten. Der Kamerasensor dürfte aus den Vorjahren stammen, die Software bleibt wahrscheinlich unverändert. Deutlich mehr versprechen wir uns dieses Jahr vom Pixel 6, das uns von Google wieder im Herbst präsentiert werden dürfte.

Da wäre einerseits der Kamerasensor der Hauptkamera, den Google endlich ersetzen muss. Ein weiteres Jahr denselben Kamerasensor durchschleppen, das lässt sich Bestandskunden und Neukunden nur noch schwer erklären. Es gibt inzwischen sehr gute Alternativen mit verschiedensten Vorzügen. Man bedenke einen der neuen Kamerasensoren und dazu die Software von Google, da muss doch am Ende die beste Kamera rauskommen!

Kamerasensor des Xiaomi Mi 11 Ultra

Pixel 6 könnte größtes Upgrade nach Jahren bedeuten: Mehr und neue Kamerasensoren

Bei den weiteren Kamerasensoren und -linsen tue ich mich eher schwer. Es gibt verschiedenste Konzepte, wobei ich ein Pärchen aus Ultraweitwinkel und Zoom für die beste Lösung halte. Im Pixel 5 verbaute Google erstmals Ultraweitwinkel, im Vorgänger war stattdessen eine Zoomkamera dabei. Erfahrung hat man also mit beidem. Auch Apple hatte sich viel Zeit gelassen, insgesamt drei Kameras anzubieten. Google ging ähnlich vor, jetzt ist dieser Schritt nach reichlich zögern erwartbar.

Google muss zudem im Bereich der Software dringend nacharbeiten. Da wäre zum Beispiel die Arbeitsgeschwindigkeit der Kamera-App, die selbst beim Pixel 5 einfach ungenügend ist. Immer mal wieder hakt es, kleine Ruckler und Hänger verderben mir an manchen Tagen die Nutzererfahrung. Das ginge auch mit der integrierten Hardware schneller und flüssiger, beweist mir in aller Regelmäßigkeit das ähnlich ausgestattete OnePlus Nord.

Google Kamera: Jetzt muss auch die Software aufgestockt werden

Schon vor Monaten wünschte ich mir zusätzliche Funktionen. Nicht allzu viele, aber etwas mehr Kreativität sollte die Google Kamera in Zukunft schon zulassen. Huawei, Xiaomi, Oppo und Samsung zeigen seit Jahren, was mit Kamera-Apps möglich ist. Und damit meine ich nicht AR-Masken oder solchen Kram. Gerade im Bereich der Belichtung bietet die Konkurrenz viel mehr. Huawei hat beispielsweise Traffic Trails, Light Graffiti, Silky Water und Star Trails am Start.

Ich bin auch ein Fan der Single Take-Funktion von Samsung. Google, da muss bitte mehr möglich sein als weiterhin nur ein Nachtmodus als besonderes Highlight anzubieten. Zudem brauchen die Porträts mehr Unterstützung durch Hardware, da kann die Google-Software heute die Defizite zu anderen Geräten einfach nicht mehr gut genug ausgleichen.

Es ist an der Zeit abzugucken, was andere Android-Hersteller anbieten

Ich bin ein großer Fan der Kamera im Google Pixel 5, weil man einfach aus der Hüfte in fast allen Lebenslagen coole Fotos macht. Im kreativen Bereich kommen Nutzer allerdings schnell an Grenzen. Ich hatte tatsächlich schon oft den Moment, mehr als nur ein einfaches Video oder Foto machen zu wollen, doch die Google Kamera bot mir keine coolen Alternativen.

Würdet ihr mir zustimmen oder sollte die Kamera der Pixel-Smartphones so simple wie und je bleiben?

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

17 Kommentare

  1. Ich liebe die Google Kamera gerade weil sie so einfach ist und funktioniert.
    Und gerade der Nachtmodus ist für mich immer noch das Argument schlechthin.
    Mein 4a 5G hat 343€ gekostet, welches Samsung Smartphone hat denn in der Preisklasse eine bessere Kamera?
    Und ja das Nord hat mehr Spielereien, aber dort sind die Fotos auch nur brauchbar wenn das Licht stimmt, wenn das Motiv stilhält usw.
    Wenn ich zb meinen Sohn in einem relativ dunklen Raum mit Sonnenstrahlen fotografiere und er hält nicht still, dann konnte ich in 9 von 10 Fällen die Fotos vergessen beim Nord, beim Samsung Note 10 Lite, beim Redmi 9 pro, beim Huawei Nova…..
    Und beim Pixel ist es genau andersherum, die Fotos sind in 9 von 10 Fällen gut.

    1. Stimmt. Aber man kann beim Nord auch die Gcam runterladen als APK Datei. Der Nacht Modus holt da schon einiges raus. Habe zut Zeit das 7t, im Tageslicht benutze ich ab die normale Cam weil die HDR Bilder einfach besser sind, aber sobald es dunkel wird benutze ich die Gcam und da macht es einfach einen großen Unterschied.

      1. Keine Frage, ich finde das Nord ist ein fantastisches Gesamtpaket.
        Ich habe es sogar zweimal gehabt, weil ich der Kamera noch eine Chance geben wollte. Und ja, Gcam macht es ein wenig besser, ist aber immer noch weit entfernt vom Pixel.
        Als Gesamtpaket finde ich das Nord um einiges besser als das 4a 5G.
        Aber es ist im Grunde ja klar das ein Hobbyprogrammierer kaum in der Lage ist die Gcam so perfekt umzusetzen wie das Team von Google.

  2. Ich bin mit der Kamera von meinem 4a sehr zufrieden. Hatte vorher das Huawei P20 Pro. Viel wichtiger wäre, dass der Fingerabdruckscanner endlich vernünftig funktioniert. Das nervt mich viel mehr.

      1. Wenn ich schwitzige Hände habe (was in meinem Beruf relativ häufig vorkommt), kann man den Fingerabdrucksensor vom Pixel 5 vergessen. Das war beim Pixel 2XL, Nexus 6P und Nexus 5 Mal besser. Ist zumindest mein Eindruck…

  3. Hi Denny, du bist in deinem Artikel ein wenig mit Linsen/Objektiven und Sensoren durcheinander gekommen.
    Du wünscht dir mit Sicherheit einen neuen Sensor und mehr Linsenoptionen oder -kombinationen.

  4. Also ich muss sagen es gibt genügend Leute im Bekanntenkreis, die mich nach meinem Smartphone fragen (die haben mit die neusten Geräte), wenn ich ein Bild gepostet habe. So schöööne Bilder. Ich habe ein Pixel 3…

    1. Ja, das ist auf jeden Fall nice. Die grundsätzliche Wiedergabe der Farben gefällt mir bei den Pixel-Geräten bis heute sehr gut.

  5. Ich finde absolut nicht, dass Google bei der Kamera „Jahre“ hinterher hinkt, gerade was die Software zur Bildbearbeitung angeht, ist Google gigantisch gut, selbst mit der auf dem Papier schlechteren Hardware.
    Ich hatte vor dem Pixel 5 das Huawei p40 Pro plus mit Leica Setup für geschmeidige 1100 Euro, da hatte ich wesentlich mehr Ausschuss bei den Fotos, nicht richtig fokussiert zum Beispiel, als jetzt mit dem Pixel, da drückt man ab und hat zu 99% ein brauchbares Foto.
    Auch mit dem Xiaomi Mi Note 10 waren die Fotos definitiv schlechter trotz „besserer Kamera“
    Selbst vom Pixel 3xl seinerzeit mit nur einer („Buh, Loser“) Linse war ich von den Fotos schlichtweg begeistert.

    1. Ich verstehe was du meinst und sehe das grundsätzlich genauso. Dennoch könnte ich mir kein Pixel 6 holen, mein 4. Pixel in Folge wäre das, wenn die Kamera erneut keine Fortschritte liefert. Das bedeutet ja nicht, dass die Fotos jetzt schlecht wären. Im Gegenteil, ich liebe es genauso wie du, fast immer auf Knopfdruck sofort ein gutes Foto zu haben. Dennoch zeigen andere Geräte, das nachts mehr geht, in den Details auch. Natürlich sollte ein Upgrade nichts „verschlimmbessern“.

  6. Das Pixel 4 ist ein Topp Gerät, macht bessere Bilder als manche iPhone Modelle. Ich weiß gar nicht was diese spekulativen Bla Bla Berichte sollen. Noch kein Gerät in der Hand gehalten aber schon kaputt geredet. Es muss nicht immer das Beste, Schnellste Größte Feature sein, genauso wie die Grafikleistung. Das Teil ist gut wie es ist, Google macht alles richtig, Akku könnte besser sein. Dieses verbastelten Oberflächen oder fünften Assistenten sind über. Ich bleibe bei den Geräten da die Größe perfekt ist und die Teile funktionieren. Cheers

  7. Damit bin ich hier wohl der erste der vom Pixel 5 enttäuscht ist.
    Abgesehen vom Fingerabdrucksensor der bei nur bisschen Schweiß oder Öl nicht mehr funktioniert ist die Kamera tatsächlich schwach geworden.
    Ja sie macht wunderschöne Bilder, gerade bei ausreichend Licht und Motiven in kurzer Entfernung. Auch Videos lassen sich gut aufnehmen. Gerade in der Nähe sind die Bilder oft sehr schön.
    Aber…
    Zum einen gibt es keinen Pro Modus, die integrierten Maßnahmen zum ändern von HDR und Schatten live funktionieren nur sehr mäßig. Mir fehlen hier Optionen die andere bieten. Wie ISO oder Belichtungszeit, mehr Einfluss auf den Fokus. Aber bei der Kamerahardware würde das vermutlich nicht viel bringen.
    Auf mittlere Entfernung wird die Pixel Kamera maximal noch durchschnitt. Die Auflösung der Hauptcam ist zu gering und es ist auch keine Tele Linse. Damit werden besonders Landschaftsaufnahmen zu einem Geduldsspiel. Selten sieht es gut aus. Das konnte mein S8 sogar besser, dessen Kameraausstattung sogar schwächer ist.
    Der größte Flopp was meine Erwartung angeht ist jedoch der Nachtmodus. Fotos werden oft sehr unscharf, das Handy muss wirklich ruhig gehalten werden, dabei ist doch ein bei Videos gut funktionierender OIS integriert.
    Insgesamt merkt man, dass in die Kamera nicht viel Arbeit gesteckt wurde und das ist traurig.
    Bin ich zufrieden mit dem Pixel 5?
    Ja, aber nur weil es mich am Ende nur knapp über 400 Euro gekostet hat.
    Sonst wäre ich enttäuscht.
    Wenigstens ist die Akkulaufzeit gut und das Pixel 5 ist ein sehr zuverlässiger Begleiter.

    Dennoch auch hier. Das Display hat zu wenig Farbbrillianz, da bin ich bereits von meinem S8 mehr gewohnt (das wohlgemerkt bereits die 4te Generation Nachfolger hat).

    Softwareseitig funktioniert sehr wenig anpassbar beim Pixel 5. Zu wenig, obwohl ich eigentlich nicht viel will. Aber das was anpassbar ist, ist teilweise sehr kompliziert. Ich spreche von Benachrichtigungen einem Nicht stören Modus, der nicht alles blockiert, was er soll. Und ja. Warum kann man Klingelton und Benachrichtigungston nicht getrennt einstellen…

    Google als Gastgeber der Android Software bietet inzwischen weit weniger Basics als andere Hersteller, den Schnick schnack nicht einmal berücksichtigt.

    Und Summa summarum. Für meine 400 Euro hab ich ein Top Gerät. Für den Anführer eines Pixel LineUp dennoch eigentlich schwach, auch wenn wir hier Mittelklasse haben. Dafür dass so wenig Innovation oder Entwicklung in diesem Gerät steckt, bietet es zu wenig und leider weniger als die letzte Pixel Generation.

    Ich finde mich in Hassliebe wieder. Und hoffe dass Google, dem Kunden mehr bietet in Zukunft und vor allen Dingen, mehr Vertrauen in Laufzeit schafft. Denn von Zuverlässigkeit kann bei Google inzwischen nicht mehr gesprochen werden.

    1. Sie haben vermutlich ein anderes Pixel 5 als ich.
      Ich habe den Vergleich zum Galaxy S10 und vom Umgang mit Spitzlichtern (insbesondere Nachts) mal abgesehen, ist die Pixel Kamera dem Samsung Galaxy S10 hoch überlegen, jedenfalls bei meinen Exemplaren
      Aber bei DXO sieht das genauso aus wie bei mir. Also scheine ich doch normale Exemplare zu haben.

  8. Ich glaub der thread Ersteller verwechselt da was. Die Software ist gerade der Vorzug der Kamera. Viele laden sich extra die apk runter. Wenn’s um Multilinsen geht könnte Google Mal etwas nachbessern. Ultra Weitwinkel wäre Mal was und bitte wieder die aktuellr Hardware.

  9. Samsung hat ja nun einen vergleichsweise riesengroßen Sensor im S20 und S21.
    Die Qualität indes scheint nur unerheblich besser als beim S10.

    Computer Base hat doch das S20 oder S21 gegen das Pixel 5 und gegen ein iPhone getestet.
    trotz kleinerem Sensor sah das Pixel besser aus.

    Warum:
    Weil man bei smarten Phones viel Licht durch mehrere Aufnahmen sammelt.
    Weil das Pixel die Fotos sehr gut zusammensetzt
    Weil die Software des Pixel insgesamt viel besser aufgelöste und natürlicher aussehende Bilder als Samsung liefert. Samsung sieht unnatürlich aus, weil es dort, wo es beispielsweise bei Blättern nichts mehr auflösen kann, das dann zu einem Klumpen zusammengefasst wird. Das machen andere Hersteller eben nicht. Und dann stimmen bei Samsung die Farben teilweise nicht, viel zu knallig bunt, vor allem in den Grüntönen und bei Blau.

    Google sollte lieber die bei Architekturfotografie unentbehrliche Ultraweitwinkelkamera auf das Niveau der Hauptkamera anheben.

    Es ist mir wichter, in allen Brennweiten in guter Qualität zu fotografieren, als mit der Hauptkamera sehr gut und mit den anderen Kameras gravierend schlechter.

    Vor allem muss das, was gemacht wird, besser als das vorherige sein und darf nicht verschlimmbessert werden.

    Große Sensoren haben außerdem den Nachteil geringerer Schärfentiefe.
    Aber ein klein wenig kann man den Sensor der Hauptkamera schon vergrößern, so auf 1,7µm Pixeldurchmesser. Dann muss das aber besser sein, als die bisherige Hauptkamera, sonst ist es sinnlos.

    Außerdem plädiere ich dafür, 5 G wegzulassen. Ich nutze Teuerphones ohnehin nur zum Fotografieren und nicht zum Telefonen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.