Samsung hat wohl für mindestens eines der kommenden Highend-Smartphones eine kontroverse Entscheidung bei der Materialwahl getroffen.

Bei diesem Thema gibt es verschiedene Standpunkte, die Diskussion zu Kunststoffgehäusen bei teuren Smartphones geht selten in eine einzige Richtung. Interessant ist aber auch noch, bei welchen kommenden Smartphones wir darüber wohl wieder sprechen werden. Samsung soll sich dazu entschieden haben, auch bei den teuren Geräten der kommenden Galaxy-S21-Reihe auf Kunststoff zu setzen.

Nun soll noch ein paar Tage vor der Präsentation die Bombe geplatzt sein. Nachdem bereits das Samsung Galaxy S20 FE eine Rückseite aus Kunststoff besitzt, soll Samsung diese Entscheidung auch für das reguläre Galaxy S21 getroffen haben. Dieses Smartphone wird immerhin nicht weniger als 849 Euro kosten! Polycarbonat ist wohl das Material der Wahl für die Rückseite, berichten Insider.

Macht Samsung mehr richtig, als wir zunächst glauben wollen?

Und die Quelle für diese Information hat sich in den letzten Jahren sehr oft als vertrauenswürdig beweisen können. Wie dem Kollegen von Winfuture.de zu Ohren gekommen ist, hat das reguläre S21 definitiv eine Rückseite aus Polycarbonat. Die höheren Modelle S21+ und S21 Ultra verfügen hingegen über das neuste Gorilla Glas Victus (7).

Polycarbonat hat mehr Vorteile als Nachteile

Ich persönlich bin derzeit mit dem Google Pixel 5 unterwegs und mag das mit Kunststoff überzogene Metallgehäuse sehr. Es liegt einfach sehr organisch in der Hand. Kunststoff ist wärmer und weicher. Das ist auch mit dem heutigen Stand der Technik bei Glas kaum auf diese Art möglich zu realisieren. Für Kunststoff spricht außerdem, dass bei einem Sturz wohl nur ein Teil zu Bruch geht, nicht sofort alles.

Für Glas spricht in meinen Augen nur noch Look-and-Feel, wenn es um die bloße Hochwertigkeit geht. Der aktuell beliebte Mix aus Glas und Metall wirkt stets sehr anmutig und edel. Samsung entschied sich für den augenscheinlich wenig populären Weg. Jedenfalls mit Blick auf die Preise der Geräte. Ansonsten glaube ich, kann das Polycarbonat-Comeback viele Leute überzeugen.

Ich hatte mich schon vor einigen Monaten für Polycarbonat ausgesprochen.

Google, Samsung und Co: Das Plastik-Comeback in der Smartphone-Welt und seine Vorteile

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.