Krasser Dauertest: Motorola Razr 40 Ultra bricht, Samsung wird immer noch gefaltet

Razr-40-und-Razr-40-Ultra-3

Motorola Razr 40

Langlebig sind die neuen Foldables offensichtlich, aber manche Geräte sind stärker als ihre Konkurrenz.

Wie lange hält so ein Foldable eigentlich? Eine gute Frage, welcher einige Kollegen auf unterschiedliche Art und Weise nachgehen wollen. Und weil zwei Konkurrenten sich so ähnlich sind, gleich kosten und nahezu gleichzeitig in den Handel kamen, wurde diese Frage nun in einem ewig langen Livestream beantwortet.

Nebeneinander hat man das Motorola Razr 40 Ultra (hier mein Test) und das Samsung Galaxy Z Flip 5 ständig geöffnet und geschlossen. Dabei hat sich herausgestellt, dass das Razr 40 Ultra nach „nur“ 126.000 Faltvorgängen komplett zerstört war, also auch das Display nicht mehr zu gebrauchen war.

Das Smartphone von Samsung hält wohl mehr als doppelt so viele Faltvorgänge aus. Zufall oder nicht, das Samsung-Telefon konnte in diesem Härtetest beweisen, dass es womöglich langlebiger ist. Nach über 200.000 Faltvorgängen, die Samsung verspricht, wurde der Test zwischendurch ins Wasser verlagert. Überlebt hat es trotzdem, auch wenn es etwas komische Geräusche machte.

Obwohl das Scharnier eigentlich sehr ähnlich ist, könnte Samsung wohl die bessere Version gebaut haben. Außerdem verspricht das Samsung-Smartphone etwas weniger für Staub und Wasser anfällig ist. Zu guter Letzt darf man nicht vergessen, dass der Mensch diese Geräte anders als eine Maschine faltet. In der Hand wird der Druckpunkt immer etwas anders sein, die Belastung auf die Bauteile ist immer daher immer unterschiedlich.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!