Larry Page spricht über die Erkrankung seiner Stimmbänder

larry_page

larry_page

Es muss wohl für Menschen nichts Schlimmeres geben als nicht sprechen, sehen, riechen oder schmecken zu können. Ähnlich erging es nun Larry Page schon öfter in seinem Leben, wie der Google-Mitbegründer nun in einem kleinen Text verrät. Im letzten Jahr musste Larry Page für eine Weile die große Bühne verlassen, denn seine Stimme hatte ihn verlassen. Nach einer schweren Erkältung vor mehr als 14 Jahren konnte ein Stimmband nie wieder richtig geheilt werden, im letzten Jahr dann erwischte es dann nach einer Erkältung auch sein zweites Stimmband.

Was von vielen einfach nur als eine „heftige Grippe samt Erkältung“ gehalten wurde, bei welcher durchaus mal die Stimme verloren gehen kann, stellte sich dann erneut als Stimmbandlähmung heraus. Zumindest war diese erneut das Resultat der Erkältung. Aktuell geht es Larry Page wieder recht gut, auch wenn sich seine Stimme verändert hat.

Google-Mitbegründer und guter Freund Sergey Brin sieht in der Erkrankung von Larry Page sogar einen Vorteil, er sei dadurch nun ein besserer Chef, da er seine Worte vorher sorgfältiger auswählt.

Die komplette Story zur Erkrankung findet ihr bei Google+, dort hat sie Page gestern Abend veröffentlicht.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Phone Arena)