Im kommenden Oktober werden einige neue Google-Geräte vorgestellt. Bei einem Teil kennen wir das Design bereits seit anderthalb Jahren. Da stellt sich natürlich die Frage, warum und wie oft das Gadget verschoben wurde, oder wie lang hatte Google intern die Designfrage längst beantwortet?

Wir reden erneut von der Pixel Watch. Jon Prosser, der einst keine gute Quelle für Google-Leaks war, hat seit 2021 eine ziemliche Erfolgsspur hinterlassen. Sein Video im April 2021 demonstrierte bereits das Design der Pixel Watch. Kurioserweise exakt so, wie Google uns heute die Uhr selbst ankündigt.

Google will inzwischen den Leaks selbst ein wenig voraus sein. Schon im Mai 2022 zeigte man die Geräte, die erst im Oktober erscheinen. Aber das immer noch nicht früh genug, um eine Chance gegen die Leaks aus der Industrie anzukommen. Das ist schon ne krasse Nummer.

Aber wie einleitend erwähnt, habe ich noch offene Fragen. Waren Design der Uhr und Watchface schon vor deutlich über einem Jahr längst final? Oder hat Google die Pixel Watch mehrfach verschieben müssen, weshalb sie erst heute erscheint, obwohl das schon 2021 möglich gewesen wäre?

Bei der Pixel Watch liegt eine Antwort durchaus auf der Hand. Eigentlich war eine Uhr schon 2018 geplant, doch Google verwarf das Projekt und legte es mehrere Jahre auf Eis. Dann tauchte es doch wieder auf, aber Corona, Lieferengpässe und andere Probleme dürften eine Rolle gespielt haben, warum die Uhr erneut verschoben wurde.

Jedenfalls kann man aufgrund der vielen Vorabinfos als Kunde schon früh abwägen, ob man auf die neue Hardware warten will oder doch lieber zur Konkurrenz greift. Ich bin bei der Pixel Watch auf jeden Fall dabei, mir hatte schon die Galaxy Watch 4 mit dem neueren Wear OS 3 gut gefallen.

Werbung

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.